Windows 10: Neue Vorschau-Version bringt verschönerten Desktop

23. April 2015, 11:56
46 Postings

Neue Apps und ästhetische Verbesserungen implementiert

Microsoft hat eine neue Version der Windows 10 Technical Preview veröffentlicht. Sie trägt die Build-Nummer 10061 und bringt neue Apps, Bugfixes und ästhetische Veränderungen mit.

Ausgespielt wird sie vorerst an die Teilnehmer im "Fast Ring" des Windows Insider-Programms. Sollten sich diese Ausgabe als zuverlässig erweisen, dürfte sie auch für den "Slow Ring" ausgespielt werden. Die letzte Build 10049 blieb diesem vorenthalten, da ein Fehler dafür sorgte, dass sämtliche Sprachpakete installiert wurden.

Neue Apps

Build 10061 bringt eine Neue Mail- und eine neue Kalender-App mit. Diese präsentieren sich im für viele Nutzer familiären Layout mit drei Spalten und unterstützen konfigurierbare Wischgesten für schnelles Abarbeiten von Nachrichten. Sie können mit verschiedenen Diensten zusammenarbeiten, darunter Office 365, Outlook.com, Exchange und Gmail. Microsoft verspricht außerdem verbesserte Performance.

Dunkles Theme

Für Startmenü, Taskbar und das Action Center steht nun offiziell ein neues, schwarzes Theme zur Verfügung, das man bereits aus der geleakten Build 10056 kennt. Dazu wurde nun ein Transparenzeffekt hinzugefügt und das Startmenü kann in seiner Größe angepasst werden. Die neue Funktion "Autocolor" kann die Elemente anhand der dominanten Farbe des Desktophintergrunds kolorieren. Der An/Aus-Button ist ins rechte obere Eck des Startmenüs gewandert.

Verbesserter Tabletmode

Verbesserungen gibt es zudem im Tablet-Modus. Startbutton, Cortana , der Task View-Knopf und die Elemente in der Benachrichtigungsleiste werden nun vergrößert, wenn man zur Touchbedienung übergeht. Angepinnte und laufende Programme in der Taskleiste werden für bessere Übersicht ausgeblendet, was sich allerdings auch ändern lässt. Dazu kann das System nun so eingestellt werden, dass es direkt in den Tabletmodus startet. Die Unterstützung virtueller Desktops wurde ausgeweitet.

Bugfixes

Dazu behob Microsoft auch einige Fehler. Hyper-V lässt sich nun wieder einschalten und die Indizierung von E-Mails in Outlook soll nun wieder wie geplant funktionieren. Zudem stürzt Visual Studio nicht mehr ab, wenn man versucht, eine neue Universal App zu erstellen. Kleinere Verbesserungen gibt es auch für den Spartan-Browser.

Bekannte Probleme

Allerdings gibt es auch eine Reihe von bekannten Problemen. So kann es vorkommen, dass eine App über das Startmenü nicht ausgeführt werden kann- Hier empfehlen die Entwickler als Workaround, wichtige Anwendungen in der Taskleiste anzupinnen und von dort aus zu starten. Dazu kann es vorkommen, dass eine App – etwa ein Musikplayer – die Audiowiedergabe einstellt, wenn sie minimiert wird. Auch andere Probleme mit verschiedenen Programmen existieren, sollen aber über normale Windows Updates behoben werden. (gpi, 23.04.2015)

  • Build 10061 bringt offiziell ein dunkles Theme mit.
    foto: microsoft

    Build 10061 bringt offiziell ein dunkles Theme mit.

Share if you care.