China erstmals vor USA: Games sollen 2015 über 91 Milliarden Dollar einspielen

23. April 2015, 14:01
posten

Umsatz mit Spielen für Tablets und Smartphones wächst besonders stark

Die Umsätze des globalen Videospielmarkts werden im Jahr 2015 um 9,4 Prozent steigen, berichtet Gamesindustry.biz unter Berufung auf Daten des Marktforschungsunternehmens Newzoo. Demnach wird mit einem Gesamtumsatz von 91,5 Milliarden US-Dollar in diesem Jahr und einer Steigerung auf 107 Milliarden bis 2017 gerechnet.

China auf dem Vormarsch

Die USA mit 22 Milliarden (3 Prozent Steigerung) und China mit 22,2 Milliarden Dollar (23 Prozent Steigerung) liefern sich ein Kopf-an-Kopf Rennen um den ersten Platz, das wohl erst am Jahresende mit der Auswertung der tatsächlichen Umsätze entschieden wird. Den größten Anteil wird die Asien-Pazifik-Region mit 43,1 Milliarden beisteuern, gefolgt von Nordamerika mit 23,8 Milliarden Dollar. Mit 4 Milliarden Dollar und einer Steigerung von 18 Prozent ist Lateinamerika zugleich der kleinste und am schnellsten wachsende Markt.

Steigerungen bei Tablets und Smartphones

Obwohl der PC mit 33,7 Milliarden Dollar an der Spitze ist, können Tablets und Handhelds (12,1 Milliarden) sowie Smartphones und Smartwatches (20,6 Milliarden) die größte erwartete Umsatzsteigerung verbuchen. Um nur 2 Prozent wird der Konsolen-, TV- und VR-Markt steigen und etwa 25,1 Milliarden Dollar einbringen. (ul, 23.4.2015)

  • Artikelbild
    foto: ap/marcio jose sanchez
  • Artikelbild
    bild: newzoo
  • Artikelbild
    bild: newzoo
Share if you care.