"GTA 5": Blacklist mit "verbotenen Wörtern" für Online-Chat aufgetaucht

23. April 2015, 10:33
37 Postings

Neben Beleidigungen landeten auch "Nintendo", "Microsoft", und "Rockstar" auf der Liste

Die "Grand Theft Auto"-Serie ist nicht dafür bekannt, sich bei der Nutzung von Kraftausdrücken in Zurückhaltung zu üben. Den Nutzern von "GTA Online", dem Mehrspielermodus von "GTA 5", ist allerdings die Nutzung einer Vielzahl beleidigender Wörter in Nachrichten an andere Spieler verboten. Auf Reddit wurde eine Liste der verbotenen Ausdrücke veröffentlicht, die neben beleidigenden, rassistischen und sexistischen Äußerungen auch ungewöhnliche Einträge enthält.

Firmennamen verboten

So finden sich ebenfalls harmlose Wörter wie "Xbox", "PlayStation", "Nintendo" und "Rockstar" auf der Liste. Diese Begriffe sowie "Rockstar", "Social Club" und "R*" scheinen auf der Blacklist zu stehen um zu verhindern, dass Spieler mit einer entsprechenden Namenswahl den Eindruck erwecken, Mitarbeiter eines dieser Unternehmen zu sein. Manche Einträge lösen lediglich Zusatzfunktionen aus. Wenn "R*" im Ingame-Chat eingegeben wird, stellt das Spiel stattdessen das Rockstar Games-Logo dar.

Auch "Österreich" problematisch

Bemerkenswert ist, dass eine große Zahl der verbotenen Ausdrücke aktiv im Einzelspielermodus von den Charakteren benutzt werden. Auch kommt es bei vermeintlich normalen Wörtern zu Problemen, wenn sie verbotene Buchstabenkombinationen enthalten oder als Synonyme dienen. "Österreich" enthält zum Beispiel "Reich" und "Jerry" diente als Bezeichnung der Alliierten für die Deutschen im Zweiten Weltkrieg. (ul, 23.4.2015)

  • Artikelbild
    bild: rockstar games
Share if you care.