OMV fördert im ersten Quartal weniger

23. April 2015, 08:36
6 Postings

Gesamtproduktion von Öl- und Gas um 5 Prozent geringer als im Vorquartal - Produktionsstillstand in Libyen und technische Probleme in Norwegen - Niedriger Ölpreis günstig für Eigenverbrauch

Wien – Der OMV-Konzern hat im ersten Quartal 2015 um 5 Prozent weniger Öl und Gas produziert als im Vorquartal, aber auch weniger als im ersten Quartal des Vorjahres. Die Gesamtproduktion im Zeitraum Jänner bis März war mit 303.000 boe (Barrel Öl-Äquivalent) um 5 Prozent geringer als im Vorquartal. Im ersten Jahresviertel 2014 hatte sie 311.000 boe betragen.

Die OMV-Referenz-Raffineriemarge verbesserte sich im 1. Quartal jedoch deutlich auf 7,45 Dollar (6,94 Euro) pro Fass, nach 5,19 Dollar im Vorquartal und 1,63 Dollar im ersten Quartal 2014. Das teilte die OMV am Donnerstag im Quartals-Zwischenbericht (Trading Statement) mit. Getrieben wurde die Verbesserung der Marge durch verbesserte Naphta-, Benzin- und Mitteldestillat-Spannen sowie durch niedrigere Rohölpreise, die sich günstig auf den Eigenverbrauch hätten, heißt es in der Aussendung.

Der Produktionsrückgang im Vergleich zum Vorquartal wird hauptsächlich mit technischen Problemen begründet, die zu einem einmonatigen Stillstand des Feldes Gudrun in Norwegen geführt hätten, sowie auf den Produktionsstillstand in Libyen. (APA, 23.4.2015)

Share if you care.