Mexiko: Unruhen nach Festnahme von Drogenboss

22. April 2015, 21:55
posten

Busse und Lastwagen in Brand gesteckt, Berichte über Armeeeinsatz

Mexiko-Stadt - Mitglieder krimineller Banden haben in Mexiko nach der Festnahme eines Drogenbosses Straßen blockiert sowie Busse und Lastwagen in Brand gesteckt. Die Sicherheitsbehörden des Bundesstaats Tamaulipas im Nordosten des Landes riefen die Bevölkerung am Mittwoch via Twitter auf, bestimmte Bereiche der Städte Altamira und Tampico zu meiden.

Die Gangmitglieder wollten offensichtlich Unruhe stiften, nachdem ein regionaler Anführer des Golf-Kartells festgenommen und zum Flughafen von Tampico gebracht worden war.

Die Bürgerinitiative Valor por Tamaulipas veröffentlichte Fotos von brennenden Autos und berichtete vom Einsatz der Streitkräfte. Erst am Wochenende waren in der Region nach der Festnahme eines anderen Kartellchefs drei Menschen bei Gefechten zwischen Polizei und Bandenmitgliedern ums Leben gekommen. Tamaulipas ist seit längerem Schauplatz blutiger Kämpfe zwischen dem Golf-Kartell und dem Verbrechersyndikat "Los Zetas" sowie deren Splittergruppen. (APA, 22.4.2015)

Share if you care.