24 Stunden sind in Japan nicht genug

23. April 2015, 11:01
39 Postings

In einer Hotelbar in Tokio sind die Tage länger als anderswo

Tokio – Wo hat der Tag mehr als 24 Stunden? Men in Black dürfen nicht mitmachen, ihre zentaurische Zeitrechnung mit täglich 37 Stunden ist sicher nicht von der Gewerkschaft abgesegnet. Außerdem suchen wir eine Lösung im Hier und Jetzt. Und nein, Michael Häupls Arbeitstage lassen wir auch nicht gelten. Die Antwort lautet: in Japan. Genauer, in Tokio. Noch genauer, im Mitsui Garden Hotel im Ginza-Viertel.

Im 16. Stockwerk des Hochhauskomplexes ist nicht nur die Aussicht grandios sondern sind auch die Nächte länger als anderswo. Schuld ist die Cocktail-Bar Karin, die täglich von 9 bis 26 Uhr geöffnet hat. Wobei Alkohol erst ab 17 Uhr ausgeschenkt wird. Last Order: 25.30 Uhr. So stehts auch in der Hausordnung des Hotels.

Eigentlich ist das Überziehen des üblichen Zeitrahmens ja ganz praktisch, weil es etwaige Verwechslungen von "a.m." und "p.m." im englischsprachigen 12-Stunden-Takt verhindert. Aber so richtig absurd wird es wohl, wenn der Bar-Beleg in einer Spesenabrechnung landet. Geschäftstermin? Um 25 Uhr? Lost in Translation. (Michael Simoner, derStandard.at, 23.4.2015)

  • Die eigenwilligen Öffnungszeiten der Bar im Mitsui Garden Hotel in Tokio.
    foto: simo

    Die eigenwilligen Öffnungszeiten der Bar im Mitsui Garden Hotel in Tokio.

Share if you care.