Burnout vor dem Wiener Rathaus

Ansichtssache22. April 2015, 17:17
97 Postings

Für einen Formel-1-Grand-Prix tut’s der Wiener Rathausplatz nicht, aber ein paar Runden drehen – das geht. Der Australier Daniel Ricciardo absolvierte am Mittwoch in jenem Boliden, in dem Sebastian Vettel 2012 den Weltmeistertitel geholt hatte, einen Showrun. Es handelte sich um eine Werbeveranstaltung seines Rennstalls Red Bull für den Grand Prix von Österreich in Spielberg am 21. Juni. Fünf Stunden dauerte die Veranstaltung vor tausenden Zuschauern samt Rahmenprogramm.

So konnte man Ricciardo beim Gummi geben bestaunen, den deutschen Stunt-, Trial- und Endurofahrer Chris Pfeiffer auf zwei Rädern bewundern, einen von Pierre Gasly (FRA) gesteuerten NASCAR-Rennwagen in Aktion sehen oder sich Autogramme von Ricciardo, Niki Lauda, Gerhard Berger und RB-Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko sichern.

Ricciardo stellte sich mit handsignierter, feuerfester Renn-Unterwäsche als Geschenk bei Michael Häupl ein. "Das ist wohl eher was für meine Enkel", sagte der Bürgermeister. Dass der Wiener Rathauplatz kurzfristig zu einer Formel-1-Bühne umgebaut wurde, veranlasste Lauda prompt, wieder einmal für ein Rennen der Königsklasse des Motorsports in Wien zu plädieren. "Ich verstehe nicht, wie man so etwas verhindern kann", appellierte der dreifache Weltmeister. Häupl meinte: "Ja, es ist laut, aber was soll's."

Auch Ricciardo würde einen Ringstraßen-Grand-Prix begrüßen. "Ich bin immer offen für Neues. Und hier ist die Kulisse einfach fantastisch", zeigte sich der Australier bei seinem zweiten Wien-Besuch begeistert. Dann aber verließ der Zirkus wieder die Stadt. (rie, honz, derStandard.at, 23.4.2015)

foto: apa/georg hochmuth

Ricciardo gibt Gas.

1
foto: apa/ hochmuth

Dreht sich (nicht nur vor den Augen von Niki Lauda).

2
foto: reuters/heinz-peter bader

Gibt Gas.

3
foto: apa/georg hochmuth

Burnout oder die mehr oder weniger sinnfreie Überführung von Reifengummi in Rauch!

4
foto: reuters/leonhard foeger

Den Zuschauern gefällt's.

5
foto: apa/ hochmuth

Und Ricciardo präsentiert sich als bestens gelaunter Gast.

6
Share if you care.