Handy-App soll in Los Angeles über Entführungen informieren

22. April 2015, 17:04
posten

Stadt kündigte entsprechende Weiterentwicklung von App Waze an

Die Einwohner von Los Angeles sollen künftig über ihr Smartphone alarmiert werden, wenn es in ihrer Nähe eine Entführung gab. Auch bei Unfällen mit Fahrerflucht solle es eine Nachricht an möglichst viele Menschen in der Nähe des Geschehens geben, teilte die Stadtverwaltung der US-Metropole am Dienstag (Ortszeit) mit.

Basierend auf Verkehrs-App

Gesendet werden sollen die Nachrichten über eine Weiterentwicklung der Handy-App Waze. Eine entsprechende Vereinbarung wurde den Angaben zufolge zwischen Waze, das 2013 von Google aufgekauft worden war, und der Polizei von Los Angeles geschlossen.

Waze stützt sich auf das Satelliten-Navigationssystem GPS und informiert schon jetzt aktuell über Straßensperren und Staus, die Informationen darüber werden vor allem von den Nutzern in das System gespeist. In einigen Monaten sollen außerdem Nachrichten verschickt werden, wenn die Polizei beispielsweise den sogenannten "Amber-Alarm" auslöst - also eine Kindesentführung stattfand und nach dem Opfer gesucht wird. Darüber hinaus sollen nach einer Fahrerflucht Informationen über den Unfallverursacher verbreitet werden. (APA/AFP, 24.5.2015)

Link

Waze

Share if you care.