Paris hält an schwulem Botschafter für Vatikan fest

22. April 2015, 20:35
94 Postings

Papst empfing französischen Diplomaten

Vatikanstadt/Paris - Die französische Regierung hält an der Nominierung des homosexuellen Laurent Stefanini als neuem Botschafter im Vatikan fest. Paris warte auf eine Antwort auf diese Kandidatur, sagte Regierungssprecher Stephane Le Foll am Mittwoch. Er bestätigte ein Treffen von Papst Franziskus und dem 55-Jährigen am vergangenen Samstag im Vatikan.

Le Foll wollte Medienberichte nicht bestätigen, wonach der Papst Stefanini in dem Gespräch angekündigt haben soll, er werde die Nominierung nicht akzeptieren. Im Vatikan hieß es am Mittwoch, die Angaben könnten weder bestätigt noch dementiert werden.

Die Regierung hatte den bisherigen Protokollchef des Elyseepalastes bereits im Jänner als neuen Botschafter benannt. Präsident Francois Hollande wählte ihn nach Angaben des Elysee aus, weil er "einer der besten französischen Diplomaten ist". Der Kirchenstaat in Rom kann wie andere Staaten auch einen vorgeschlagenen Botschafter ablehnen. Dies kommt allerdings relativ selten vor. (APA, 22.4.2015)

Share if you care.