Knappe Lebensmittel: Putin entlässt Minister

22. April 2015, 14:28
69 Postings

Probleme im "wichtigsten Zweig der russischen Wirtschaft" schnell lösen

Moskau - Wegen massiv steigender Lebensmittelpreise und Versorgungsproblemen infolge westlicher Sanktionen hat Kremlchef Wladimir Putin den Landwirtschaftsminister entlassen. Putin ernannte den bisherigen Gebietsgouverneur von Krasnodar, Alexander Tkatschow, zum Nachfolger von Nikolai Fjodorow. Das teilte der Kreml am Mittwoch in Moskau mit.

Putin habe Tkatschow aufgefordert, die Probleme im "wichtigsten Zweig der russischen Wirtschaft" schnell zu lösen. Die Agrarbranche steht seit Jahren in der Kritik, die riesigen fruchtbaren Flächen des Landes nicht ausreichend zu nutzen. Der Westen hatte wegen des russischen Vorgehens im Ukraine-Konflikt vor einem Jahr Sanktionen verhängt, die Moskau mit einem Einfuhrverbot für westliche Lebensmittel beantwortete. Dieser Boykott führte zu massiven Preisanstiegen und schleppendem Nachschub.

Putin warf dem bisherigen Minister Fjodorow indirekt vor, das Embargo nicht zum Vorteil der russischen Agrarbranche genutzt zu haben. "Wir brauchen mehr einheimische Produkte, um die Spannungen auf dem Lebensmittelmarkt und auch die Preise zu senken", sagte er.

Tkatschow leitete bisher die Region Krasnodar rund 1.200 Kilometer südlich von Moskau. Die fruchtbaren Böden am Fluss Kuban brachten dem Landstrich im Nordkaukasus den Namen "Kornkammer Russlands" ein. (APA, 22.4.2015)

Share if you care.