"Game of Thrones" schaukelt zu neuem Piraterie-Rekord

22. April 2015, 13:28
38 Postings

Noch vor dem offiziellen Start der fünften Staffel waren vier Episoden ins Netz gelangt

Mit der fünften Staffel der Erfolgsserie "Game of Thrones" will HBO seinen neu gestarteten Streaming-Dienst in den USA pushen. Doch noch vor dem offiziellen Start der neuen Staffel sind vier Folgen ins Netz entwischt. Diese haben nun zu neuen Piraterie-Rekorden geführt.

HD bevorzugt

Laut TorrentFreak wurden die Folgen in der ersten Woche 32 Millionen Mal heruntergeladen. Alleine von der ersten Folge gab es 13 Millionen Downloads. Die meisten Downloader bevorzugen laut der Medienbeobachtungsfirma Tru Optik die HD-Versionen mit 720p (43,5 Prozent aller Downloads nach der Erstausstrahlung), gefolgt von Standard-Auflösung (480p) und Full-HD (1080p).

Am öftesten wurden die Episoden in den USA heruntergeladen, gefolgt von Frankreich, Brasilien und China. Wobei Australien prozentuell die meisten Downloader hat. 32 Prozent aller "Game of Thrones" Zuseher der ersten drei Tage waren Piraten.

HBO konnte sich gleichzeitig beim Staffelauftakt über Rekord-Quoten seines legalen Angebots freuen mit knapp 8 Millionen Zusehern. (red, 22.4.2015)

  • HBO kann sich zwar über Rekordquoten für den Auftakt der neuen "Game of Thrones"-Staffel freuen, gleichzeitig bescherte ein Leak von vier Folgen auch neue Piraterie-Rekorde.
    foto: hbo/macall b. polay

    HBO kann sich zwar über Rekordquoten für den Auftakt der neuen "Game of Thrones"-Staffel freuen, gleichzeitig bescherte ein Leak von vier Folgen auch neue Piraterie-Rekorde.

Share if you care.