Ausgerechnet: Die 25 besten Straßen der Welt

Ansichtssache23. April 2015, 07:00
61 Postings

Die Avis Autovermietung hat in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Experten eine Formel entwickelt, die die Debatte beenden soll, welches denn nun die beste Straße der Welt sei - in Bezug auf anspruchsvolle Streckenführung und atemberaubende Umgebung. Die"Avis Routenformel", kurz ADR (= Avis Driving Ratio), wurde dann auch gleich auf 25 Straßen angewendet, die international in Automobilforen und -clubs sowie in den Medien als herausragend eingestuft werden.

Die Formel

Zur Entwicklung der Formel beauftragte Avis den Quantenphysiker Mark Hadley von der University of Warwick. Er setzte die Charakteristika der zu testenden Straßen ins Verhältnis zur Fahrweise und der mittleren Beschleunigung, Querbeschleunigung, Bremszeiten und Entfernungen.

Die Eigenschaften einer Reihe von Autos aus der Prestige Flotte der Avis Autovermietung wurden dafür auf die Formel angewandt: Porsche Carrera 911, Jaguar XKRS und Mercedes E350. Gemeinsam mit dem Formel 1 Rennstrecken-Designer Hermann Tilke und dem Achterbahn-Designer John Wardley testete er die Formel zudem in der Praxis.

Die beste Straße der Welt

Da ein besonderes Fahrerlebnis vor allem auch durch die Umgebung bestimmt wird, wurde die Formel auf 25 Routen angewandt, die für ihre spektakulären Landschaften bekannt sind. Die demnach beste Straße der Welt, die N-222 von Pesoda Régua nach Pinhão in Portugal, verläuft entlang des Flusses Douro und bietet atemberaubende Aussichten auf die angrenzende Hügel- und Weinberglandschaft und entspricht mit 11:1 am meisten dem idealen Verhältnis der Formel von 10:1 (10 Sekunden auf einer Geraden zu einer Sekunde in einer Kurve).

"Die Zeit auf der Geraden ermöglicht die optimale Zeitspanne, um die umliegende Landschaft zu genießen, bevor es in die nächste Kurve geht und erlaubt dem Fahrer gleichzeitig, die Spannung einer fahrerisch anspruchsvollen Fahrt zu erleben", erläutert Hadley abschließend. (red, derStandard.at, 23.4.2015)

foto: avis autovermietung

Die beste Straße der Welt ist die N-222 von Pesoda Régua nach Pinhão in Portugal. Sie führt von Pesoda Réguaaus durch das Herz des Douro-Tals, entlang des Flusses und seiner angrenzenden Hügel und mündet in der malerischen Weinstadt Pinhão.

Die 27 Kilometer lange Strecke überzeugt mit 93 Kurven und häufig wechselnden Blickwinkeln. Das Douro-Tal ist die Heimat des Portweins und die erste Weinregion weltweit mit dieser formellen Abgrenzung. Die Region wurde im Jahr 2001 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt.

Länge in km: 27

Anzahl der Kurven: 93

Anzahl der Geraden: 37

ADR-Verhältnis: 11:1

1
foto: avis autovermietung

Auf dem weltweit zweiten Platz liegt der Highway 1 von Castroville nach Big Sur in Kalifornien mit einem Verhältnis von 8,5:1.

Länge in km: 74

Anzahl der Kurven: 36

Anzahl der Geraden: 0

ADR-Verhältnis: 8,5:1

Der Highway 1 verläuft entlang der zerklüfteten Küste Kaliforniens und enthüllt einen sensationellen Blick auf Felsen und Schaumkronen des Pazifischen Ozeans. Diese Straße verfügt über eine Mischung aus geschwungenen, aber auch kniffeligen Kurven sowie über eine endlose Aussicht über das Meer.

2
foto: achim mende/tmbw

Gleichauf mit dem berühmten Highway 1 liegt eine beliebte Route in Deutschland: die Landstraße von Bad Urach zur Burg Hohenzollern.

Länge in km: 75

Anzahl der Kurven: 73

Anzahl der Geraden: 14

ADR-Verhältnis: 8,5:1

Wirklich standesgemäß wäre auf der Strecke von Bad Urach zur Burg Hohenzollern vielleicht eine Kutsche, aber auch motorisiert ist diese Residenzschlösser-Route eine Perle von königlichem Rang. Das pittoreske Uracher Fachwerkschloss lässt schon Großes ahnen. Idyllische Dörfer um Schloss Lichtenstein machen die kurvenreiche Fahrt zum Genuss. Den überragenden Höhepunkt aber bildet die Burg Hohenzollern. In der Stammburg der preußischen Herrscher fühlen sich Besucher der Welt entrückt, während der Blick weit hinaus ins Land schweift.

3
foto: avis autovermietung

Platz 3 geht an die A535 von Holmes Chapel nach Alderley Edge in England, die ein Verhältnis von 8,4:1 aufweist.

Länge in km: 16

Anzahl der Kurven: 19

Anzahl der Geraden: 11

ADR-Verhältnis: 8,4:1

4
foto: avis autovermietung

Die folgenden Routen folgen keiner Reihenfolge. Prinzipiell gilt: Je näher das ADR-Verhältnis am Idealwert 10:1 liegt, desto "besser" ist die Straße ...

Ruta 40 von Cuesta de Miranda nach La Rioja/San Juan (Argentinien): Die Ruta 40 ist eine Straße für Abenteurer, obwohl der hier beschriebene nördliche Abschnitt auch einige längere Geraden beinhaltet, die es dem Fahrer erlauben, den Ausblick auf die sonnigen Täler zu genießen, bevor die Fahrt weitergeht zur Cuesta de Miranda, einer serpentinenartigen, sich durch die Berge schlängelnden Küstenstraße. Diese Route bietet eine außergewöhnlich schöne Landschaft, die sich zum Teil spektakulär und zum Teil erstaunlich abgeschieden zeigt.

Länge in km: 112

Anzahl der Kurven: 32

Anzahl der Geraden: 16

ADR-Verhältnis: 23,7:1

5
foto: avis autovermietung

Great Ocean Road von The Twelve Apostles bis Apollo Bay (Australien): Dieser Teil der Route ist eine der reizvollsten und bekanntesten Küstenstraßen Australiens und führt Sie entlang der berühmten Twelve Apostles, steilen Felsabhängen und durch üppige grüne Wälder, in denen Sie mit etwas Glück in den Baumkronen über Ihnen sogar Koalas entdecken können. Fahren Sie durch den Great Otway National Park und legen Sie einen Zwischenhalt ein, um die Wasserfälle d stillen Seen zu bewundern, bevor Sie die Fahrt auf der kurvenreichen Straße zur Küste fortsetzen.

Länge in km: 85

Anzahl der Kurven: 48

Anzahl der Geraden: 8

ADR-Verhältnis: 5,2:1

6
foto: gamerith

Das meiste Fahrvergnügen in Österreich bietet mit einem Verhältnis von 7,5 die Strecke von Spitz nach Krems in der Wachau, die seit dem Jahr 2000 Weltkulturerberegion ist und mit ihren Kulturschätzen, einem bezaubernden Flusstal und einer sonnenverwöhnten Weinbauregion von Weltrang überzeugt. Die Strecke beginnt in Spitz und führt erstmal weg von der Donau durch den Spitzer Graben. Vorbei an den mit Steinmauern umsäumten Weinbergen und Felsen führt die Straße bergauf in das Waldviertel. Über kurvige Straße durch den Wald geht es wieder bergab nach Weissenkirchen und entlang der Donau bis nach Krems.

Länge in km: 35

Anzahl der Kurven: 35

Anzahl der Geraden: 20

ADR-Verhältnis: 7,5:1

7
foto: avis autovermietung

D81 von Piana nach Porto in Corsica (Frankreich): Die D81 ist eine enge, kurvenreiche Straße, die Porto und Piana verbindet und sich an die eindrucksvollen roten Felsen der Calanche schmiegt, mit einem schier endlosen Ausblick auf das Meer hinaus. Beim Fahren auf dieser Straße ist Vorsicht geboten, da sie teilweise so eng ist, dass zwei Autos nur knapp aneinander vorbeifahren können, aber die Lage ist die Fahrt auf jeden Fall wert. Die beste Tageszeit für eine Fahrt ist bei Sonnenuntergang, wenn die Felsen in einem noch dunkleren Rot aufleuchten und bizarre, scharfkantige Schatten auf die Landschaft werfen.

Länge in km: 12

Anzahl der Kurven: 39

Anzahl der Geraden: 33

ADR-Verhältnis: 2,0:1

8
foto: avis autovermietung

Route de Napoleon (Frankreich): Die Route Napoléon ist eine atemberaubende Strecke, die mit einer abwechslungsreichen Mischung aus schnellen Geraden und engen Kurven aufwartet. Die Straße bietet überhöhte Kurven kombiniert mit einem fantastischen Ausblick und ist, obwohl sie durch die eindrucksvollen Alpen verläuft, durchaus auf Geschwindigkeit ausgelegt. So wird dem Fahrer die Gelegenheit geboten, die Leistung des Autos voll auszureizen. Die Strecke verläuft entlang der Route, die Napoleon im Jahr 1815 auf seinem Marsch von der Insel Elba nach Grenoble genommen hat, und schlängelt sich durch die beeindruckenden Berge der Alpen mit ihrer herrlichen Kulisse.

Länge in km: 63

Anzahl der Kurven: 17

Anzahl der Geraden: 0

ADR-Verhältnis: 15,1:1

9
foto: avis autovermietung

Titisee nach Bad Krozingen über die L126 (Deutschland): Fahren Sie auf der L126 durch den südlichen Teil des Schwarzwaldes und Sie werden nicht enttäuscht werden. Die Aussicht auf die Waldlandschaft, durchsetzt von Flüssen und Seen, ist bereits atemberaubend, aber die Fahrt durch die Haarnadelkurven auf bergigem Terrain wird mit Sicherheit jeden Puls in die Höhe treiben.

Länge in km: 61

Anzahl der Kurven: 55

Anzahl der Geraden: 20

ADR-Verhältnis: 7,1:1

10
foto: avis autovermietung

Portofino (GE) to Portofino Vetta (GE) (Italien): Das an der Küste gelegene Dorf Portofino ist ein exklusives Touristenziel und die Fahrt von dort nach Portofino Vetta, einem der höchstgelegenen Orte auf der Halbinsel, macht deutlich, warum diese Gegend als Ausflugsziel so beliebt ist. Die Route beginnt an Portofinos kleinem Hafen und führt aus dem Ort hinaus zur Bucht Paraggi, entlang einer Straße, die sich an die zerklüftete Küstenlinie anschmiegt, umgeben von der Pflanzen- und Tierwelt des Mittelmeers und dem Duft von Pinien. Nach Erreichen der eleganten Hafenstadt Santa Margherita Ligure führt der Weg nach links in Richtung des "Monte" und nach einigen Kurven ist Portofino Vetta schon fast in Reichweite. Die sich nun eröffnende Landschaft ist unbeschreiblich schön: Die Aussicht erstreckt sich vom malerischen, in die Klippen hineingebauten Ort Camogli bis hinunter zum Küstenstreifen Cinque Terre.

Länge in km: 13

Anzahl der Kurven: 61

Anzahl der Geraden: 54

ADR-Verhältnis: 1,9:1

11
foto: avis autovermietung

In Europa bietet Italiens Amalfiküste mit scharfen Kurven und einem Verhältnis von 1:1 den höchsten Adrenalinspiegel. Als eine der berühmtesten Panoramastraßen Italiens verdient die malerische Amalfiküste ihren Platz im National Geographic als eine der 50 schönsten Straßen der Welt. Die Straße ist außerdem UNESCO-Welterbe, und wenn Sie sie einmal befahren haben, werden Sie wissen, warum. Die Landstraße führt durch pittoreske Dörfer unweit der hohen, steilen Klippen – was der Amalfiküste jedoch ihre Einzigartigkeit verleiht, ist die Art, wie die individuellen Traditionen aus verschiedenen Ländern hier sichtbar werden. Nicht entgehen lassen sollte man sich eine Etappe in Amalfi, Positano, Scala und Vietri sul Mare.

Länge in km: 17

Anzahl der Kurven: 75

Anzahl der Geraden: 37

ADR-Verhältnis: 1,3:1

12
foto: avis autovermietung

Für Fahrer, die die Herausforderung suchen, ist die Romantische Straße in Japan mit seinen Haarnadelkurven und einem Verhältnis von 2:1 optimal. Trotz ihres Namens ist die Romantische Straße in Japan alles andere als romantisch. Sie ist bekannt für ihre wahnsinnigen Kurven und Serpentinen, die selbst die routiniertesten Fahrer beeindrucken werden. Sobald Sie nach der außergewöhnlich kurvenreichen Strecke wieder zu Atem gekommen sind, können Sie die Landschaft auf sich wirken lassen, während Sie an einigen von Japans berühmtesten heißen Quellen und Vulkanen vorbeifahren.

Länge in km: 7

Anzahl der Kurven: 34

Anzahl der Geraden: 41

ADR-Verhältnis: 2,0:1

13
foto: avis autovermietung

The Karamea Highway (Neuseeland): Diese Route bietet reichlich schöne Landschaften und kleine Städte und obwohl sie in einer Sackgasse endet, ist die Fahrt alles andere als aussichtslos. Im Gegenteil, sie endet auf spektakuläre Weise dort, wo sich die Straße in einen Pfad verwandelt, den Heaphy Track. Während der Fahrt durch die wunderschönen subtropischen Regenwälder sorgen zahlreiche Kurven für Nervenkitzel, bevor sich auf einer langen Geraden entlang der Küste ein kilometerlanger Ausblick auf die Tasmanische See eröffnet.

Länge in km: 54

Anzahl der Kurven: 68

Anzahl der Geraden: 29

ADR-Verhältnis: 5,0:1

14
foto: avis autovermietung

The Lysebotn Road (Norwegen): Diese Straße wurde als Werksstraße während des Baus des Wasserkraftwerks Jordan erbaut und wurde offiziell im Jahre 1984 eröffnet. Die ersten 20 Meilen dieser Route sind geprägt Kurven, die für die meisten Fahrer eine Herausforderung sind. Zusammen mit einem herrlichen Blick verfügt sie über nicht weniger als 27 Haarnadelkurven in Folge. Wem die Haarnadelkurven allein nicht reichen, wird sich darüber freuen, dass die Straße fast 1.000 Meter abfällt, bevor sie in einem eindrucksvollen Tunnel endet und in der ruhigen Stadt Lysebotn mündet.

Länge in km: 16

Anzahl der Kurven: 48

Anzahl der Geraden: 42

ADR-Verhältnis: 1,7:1

15
foto: avis autovermietung

N247/Avenida do Atlântico, Sintra to Praia das Maças (Portugal): Auf dieser herrlichen Strecke geht es von Sintra hinunter entlang der Straßenbahnlinie zu den Sandstränden von Praia das Maçãs. Die Route beginnt in der Nähe des Sintra-Cascais-Naturparks, in dessen Herz sich inmitten von üppigen Tälern und bewaldeten Hängen die märchenhafte Stadt Sintra verbirgt. Sobald Sie sich an der malerischen Landschaft sattgesehen haben, machen Sie sich auf den Weg hinunter zum Strand, um sich von der atemberaubenden Küste berauschen zu lassen. Durch ihr ausgewogenes Verhältnis an engen Kehren, ausladenden Kurven und schließlich längeren Geraden hin zum Meer bietet diese Route ein wirklich tolles Fahrerlebnis.

Länge in km: 12

Anzahl der Kurven: 24

Anzahl der Geraden: 25

ADR-Verhältnis: 2,6:1

16
foto: avis autovermietung

Das meiste Fahrvergnügen in der Schweiz bietet mit einem Verhältnis von 7,7 die Strecke von Davos nach Susch. Fahrer genießen die Fahrt von der Alpenstadt Davos über den Flüelapass durch eine atemberaubende Bergwelt mit verwinkelten Kurven, die zum Ende hin oft schmaler werden. Das heißt, hier ist Vorsicht geboten, während man den tollen Blick genießt.

Länge in km: 28

Anzahl der Kurven: 37

Anzahl der Geraden: 27

ADR-Verhältnis: 7,7:1

17
foto: avis autovermietung

N267 São Marcos da Serra nach Monchique (Portugal): Diese schmale Landstraße, die sich durch kleine, traditionelle Dörfer in Portugals Landkreis Silves schlängelt, bietet dem Fahrer eine reizvolle Herausforderung und belohnt ihn dafür mit dem Ausblick auf eine außergewöhnlich schöne Landschaft. Es lohnt sich, im kleinen Ort Alferce einen Zwischenstopp einzulegen, um die malerische Kirche und die überwucherten Ruinen von alten Bauernhäusern in der unmittelbaren Umgebung zu besichtigen. An einem Tag mit gutem Wetter können Sie Ihre Fahrt über Monchique hinaus bis zum Gipfel des Fóia mit seinen Sendemasten verlängern und dort einen spektakulären Blick über die Algarveküste genießen. São Marcos da Serra ist etwa 2,5 Stunden Autofahrt vom Lissabonner Flughafen entfernt.

Länge in km: 35

Anzahl der Kurven: 84

Anzahl der Geraden: 30

ADR-Verhältnis: 2,1:1

18
foto: avis autovermietung

Escalona nach Rios Bellosvia HU-631 (Spanien): Die HU-631 ist eine spektakuläre Hochgebirgsstraße mit einer Gesamtlänge von 34,3 km; sie beginnt in Escalona und kann nur in eine Richtung befahren werden. Diese berühmte Straße wartet mit engen Haarnadelkurven und holprigem Asphalt auf, sie bietet jedoch eine außergewöhnliche Fahrt und führt den Fahrer in scharfen, uneinsehbaren Kurven und engen Serpentinen durch die Berge. Die Strecke beinhaltet auch einige steile Abschnitte und ist zum Teil sehr eng, kaum breit genug für zwei Autos.

Länge in km: 27

Anzahl der Kurven: 73

Anzahl der Geraden: 30

ADR-Verhältnis: 2,2:1

19
foto: avis autovermietung

San José (Almería) nach Cabo de Gata über die ALP-822 (Spanien): Diese malerische Route schlängelt sich durch unberührtes, bergiges Terrain, in dem kilometerweit kaum Gebäude zu finden sind, und endet schließlich in einer prachtvollen Geraden entlang der Küste. Auf der Straße, die hinunter nach Cabo de Gata führt, kann man die schier grenzenlose Aussicht über das Meer genießen und auch das Dorf selbst ist einen Besuch wert. Einst war dieser Ort ein kleines Fischerdorf, heute zieht er aufgrund des wunderschönen Naturparks Cabo de Gata-Níjar viele Touristen an.

Länge in km: 24

Anzahl der Kurven: 30

Anzahl der Geraden: 13

ADR-Verhältnis: 5,0:1

20
foto: avis autovermietung

Zumaia nach Zarauz über die N-634 (Spanien): Eine der schönsten Küstenstraßen Spaniens verläuft zwischen den beiden Dörfern Zarautz und Zumaia: die N-634. Diese Straße gehört zu den vielen großartigen Straßen im Baskenland und begeistert mit ihrer außergewöhnlichen Aussicht und ihren zahlreichen Kurven und Wendungen, durch die es zu navigieren gilt. Die Route bietet erstklassige Kurven jeder Art und jede Menge Höhenunterschiede, besonders bei der Fahrt durch die Städte und Dörfer entlang der Küste.

Länge in km: 12

Anzahl der Kurven: 22

Anzahl der Geraden: 0

ADR-Verhältnis: 3,7:1

21
foto: avis autovermietung

A591 from Kendal to Keswick (UK): Diese spektakuläre, etwa 48 km lange Strecke im Nationalpark Lake District ist ein kurvenreicher Abschnitt der A591 und bietet einen unvergleichlichen Ausblick auf die hügel- und seenreiche Landschaft und die Ufer von Lake Windermere und Lake Thirlmere. Die Straße war einst ein Quell der Inspiration für Dichter wie Wordsworth und Coleridge – Sie können auf der Route sogar zwei ehemalige Häuser von Wordsworth sehen, im hübschen Dorf Grasmere.

Länge in km: 47

Anzahl der Kurven: 24

Anzahl der Geraden: 8

ADR-Verhältnis: 14,3:1

22
foto: avis autovermietung

Von Cheddar nach Ashwick (UK): Wenn Sie in Cheddar starten, erwarten Sie auf Ihrem Weg entlang der B3135 nach Ashwick gut 22 Kilometer herrlicher Landschaft in der Grafschaft Somerset. Die Route lässt sich in drei Hauptabschnitte unterteilen. Der erste Abschnitt ist der herausforderndste, bietet jedoch eine atemberaubende Kulisse mit zu beiden Seiten der Straße aufragenden Felswänden und zahlreichen Serpentinen, da die Straße sich hier der Struktur der gewaltigen Felsschlucht anpassen musste. Geben Sie acht, dass Sie die Kurve richtig nehmen – hier ist Wendigkeit statt Geschwindigkeit gefragt. Nach gut sechs Kilometern verlassen Sie die Felsschlucht und gelangen zum zweiten Straßenabschnitt. Hier geht das Gestein in eine bewaldete Landschaft über und die engen Kurven werden zunehmend weiter und ausladender. Der letzte Abschnitt ist von langen Geraden und sanften Unterschieden im Gefälle geprägt – so erhält auch der Fahrer die Gelegenheit, entspannt die Aussicht zu genießen.

Länge in km: 23

Anzahl der Kurven: 22

Anzahl der Geraden:18

ADR-Verhältnis: 7,5:1

23
foto: avis autovermietung

Tail of the Dragon, North Carolina (USA): Dieser berüchtigte Abschnitt der U.S. Route 129 ist eine der kurvenreichsten Strecken mit nicht weniger als 318 Kurven auf einer Länge von knapp 18 km. Die Straße wird von keinerlei Zufahrten oder Kreuzungen unterbrochen und grenzt an die Great Smoky Mountains und den Cherokee National Forest. Einige der spektakulärsten Kurven des "Dragon" haben sogar eigene Namen wie Copperhead Corner, Hog Pen Bend, Wheelie Hell, Shade Tree Corner, Mud Corner, Sunset Corner, Gravity Cavity, Beginner's End und Brake or Bust Bend. Ihren außergewöhnlichen Namen bekam diese Straße, da man ihr nachsagt, ihre kurvenreiche Form ähnele dem Schwanz eines Drachen. Sie bietet ununterbrochenen Nervenkitzel und stellt auch für den routiniertesten Fahrer eine Herausforderung dar.

Länge in km: 15

Anzahl der Kurven: 57

Anzahl der Geraden: 39

ADR-Verhältnis: 1,1:1

24
foto: avis autovermietung

Wer es lieber ruhiger mag und vor allem die Umgebung genießen möchte, fährt am entspanntesten auf dem Overseas Ocean Highway von Long Pint Key zu den Florida Keys (1240:1) in den USA. Er verläuft hauptsächlich über Wasser und bietet Ihnen daher die Gelegenheit, die wunderschöne Kulisse mit Ausblick auf den Ozean und die unglaublichen Sonnenauf- und -untergänge, je nach Tageszeit, zu bewundern. Auf dieser entspannten Fahrt von Insel zu Insel über das Meer kann der Fahrer sich zurücklehnen und einfach die Aussicht auf sich wirken lassen.

Länge in km: 87

Anzahl der Kurven: 3

Anzahl der Geraden: 0

ADR-Verhältnis: 1240:1

25
foto: avis autovermietung

"Es gibt vier Phasen während einer Autofahrt: Kurven, Beschleunigung, Fahren und Bremsen. Eine gute Strecke weist genau die richtige Balance zwischen diesen Phasen auf. So kann der Fahrer das Hochgefühl der Geschwindigkeit und Beschleunigung genauso erleben wie die schöne Landschaft auf geraden Strecken und dem Testen der eigenen Fahrfähigkeit während der Kurven", sagt Hadley. "Bei der Erstellung der Avis Routen Formel haben wir genau diese optimale Balance zwischen den Komponenten berechnet, um die beste Straße der Welt wissenschaftlich belegen zu können." (red, derStandard.at, 234.2015)

Detaillierte Infos unter www.avisbestroad.com

26
Share if you care.