Googles eigener Mobilfunker kurz vor dem Start

22. April 2015, 07:45
4 Postings

Laut Bericht des Wall Street Journal kommt der Service bereits am Mittwoch - Nutzt mehrere Netzwerke und WLAN

Die Gerüchte, dass Google an einem eigenen Mobilfunkangebot arbeitet, waren schon seit einigen Monaten zu vernehmen. Anfang März bestätigte dann Googles Produktchef Sundar Pichai entsprechende Pläne, nannte aber keine weiteren Details, und blieb auch in Hinblick auf einen Starttermin vage.

Bald

Nun soll es aber in Kürze so weit sein: Wie das Wall Street Journal berichtet, soll Googles eigener Mobilfunker noch am Mittwoch der Öffentlichkeit präsentiert werden. Ansonsten wiederholt der Bericht, was vorab schon kolportiert wurde: Bei Googles Angebot wird es sich um einen virtuellen Mobilfunker (MVNO) handeln, der in den USA sowohl die Netze von T-Mobile als auch von Sprint nutzen und automatisch zwischen diesen wechseln kann.

Datenkauf

Bezahlt werden soll hier lediglich, was die Nutzer tatsächlich an Daten verbrauchen. Dies indem die Nutzer ihr Datenpaket laufend anpassen und nicht verbrauchte Guthaben in das nächste Monat mitnehmen können. Die automatische Nutzung von WLANs für Daten aber auch Telefonie soll die Kosten weiter reduzieren.

Nexus 6 only?

Der Google MVNO soll zunächst als Experiment im kleinen Rahmen starten, um gewisse Innovationen auf Netzwerkebene schnell testen zu können. Entsprechend soll zunächst auch nur das Nexus 6 als Smartphone unterstützt werden, wohl um hier rasch die nötigen Softwareanpassungen vornehmen zu können.

Bescheidenheit

Schon im Rahmen des MWC hatte Pichai betont, dass man kein direkter Konkurrent für bestehende Provider werden sondern lediglich einzelne Innovationen vorantreiben will. Dies hatte man freilich schon zum Start von Google Fiber gesagt, das mittlerweile andere Internet-Provider in einigen US-Städten zu einer erheblichen Steigerung ihrer Bandbreiten gebracht hat.

Vorgeschichte

Frühere Leaks weisen auf weitere Spezialitäten des Google-Netzwerks hin: So soll ein Account mehrere SIM-Karten haben und dann über eine Einstellung schnell festlegen können, an welches Geräte eingehende Anrufe gehen. Auch wurde über Verhandlungen mit Hutchison ("3") über kostenloses Roaming berichtet. (apo, 22.4.2015)

  • Zu den zahlreichen Angeboten von Google soll schon bald auch ein Mobilfunker hinzukommen
    foto: google

    Zu den zahlreichen Angeboten von Google soll schon bald auch ein Mobilfunker hinzukommen

Share if you care.