Perrigo lehnt Mylans Milliardenoffert ab

21. April 2015, 22:59
posten

"Erhebliche Unterbewertung"

Jerusalem/Washington - Das Pharmaunternehmen Perrigo hat ein 29 Milliarden Dollar (27 Mrd. Euro) schweres Übernahmeangebot des US-Generikaherstellers Mylan abgelehnt. Die Offerte stelle eine erhebliche Unterbewertung Perrigos dar und liege nicht im Interesse der Anteilseigner, erklärte das in Irland beheimatete Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss. Die Entscheidung des Direktoriums sei einstimmig gefallen.

Mylan ist derzeit selbst Ziel eines unerwünschten 40 Milliarden Dollar schweren Übernahmeangebots durch den israelischen Teva-Konzern. Teva hat erklärt, das Angebot für Mylan gelte nur dann, wenn der Kauf von Perrigo nicht zustande komme. (APA, 21.4.2015)

Share if you care.