Magische Wildnis: Eine Fotoreise in die Abgeschiedenheit

Ansichtssache7. Mai 2015, 05:30
5 Postings

Michael Polzas intensive Reisetätigkeit hat ihn in die entlegensten Regionen der Welt führt. Auf diesen Trips ist er zum Experten für magische Orte geworden, an denen man in unberührter Natur atemberaubende Landschaften und wilde Tiere beobachten kann

Michael Polizas Wildlife- und Landschaftsfotografie fasziniert seit Jahren ein breites Publikum, ebenso seine Bildbände über Afrika und die Polarregionen. In den vergangenen zehn Jahren hatte Poliza aufgrund seiner Fotografie die Möglichkeit, besonders schöne Orte rund um die Welt kennenzulernen. Auf Reisen in über 150 Länder konnte er nicht nur faszinierende Einblicke in das Land und dessen Menschen, sondern vor allem viele neue Freunde gewinnen.

Seine intensive Reisetätigkeit hat ihn in die entlegensten Regionen der Welt führt. Auf diesen Trips ist er zum Experten für magische Orte geworden, an denen man in unberührter Natur atemberaubende Landschaften und wilde Tiere beobachten und fotografieren kann.

Zudem kennt Poliza verborgene Hideaways fernab der ausgetretenen touristischen Pfade. Seit über fünf Jahren kommen einige Glückliche in den Genuss, mit dem Globetrotter als persönlichem Guide zu Land, im Wasser und in der Luft reisen zu dürfen. Nun können seine Leser an diesen Touren teilhaben. Eine Ansichtssache

Bild 1 von 6
foto: michael poliza

Makgadikgadi Pans-Nationalpark, Botswana

weiter ›
Share if you care.