AMD startet neue Grafiktreibergeneration für Linux

21. April 2015, 15:06
7 Postings

Gemeinsamer Kern für Open-Source- und proprietären Treiber

Der Grafikkartenhersteller AMD krempelt seinen Linux-Support um. Unter dem Namen "amdgpu" hat das Unternehmen nun neue Open-Source-Treiber veröffentlicht. Das Besondere daran: Deren Basis soll künftig auch für die proprietären Treiber des Unternehmens genutzt werden.

Umbau

Konkret sollen die Kernel-Bestandteile künftig für beide Lösungen genutzt werden. Der Unterschied findet also alleine im User Space statt, dies sollte nicht zuletzt die Unterstützung aktueller Technologien durch den proprietären Treiber befördern. Auch das Laden eines Binärmoduls für den Kernel ist dadurch nicht mehr nötig.

Anfänge

Die aktuelle Version von amdgpu versteht sich allerdings nur als erster Schritt. Derzeit unterstützt der Treiber nur wenige Chips. Darunter die Sea-Islands-Serie aber auch den Carrizo-Grafikchip, der erst später dieses Jahr veröffentlicht werden soll, und sowohl für Tablets als auch für Notebooks gedacht. Auch die Umstellung des proprietären Catalyst-Treibers wurde noch nicht vorgenommen. (apo, 21.4.2015)

Share if you care.