UNO fordert Zugang zu Flüchtlingslager Yarmouk

21. April 2015, 13:07
posten

Einstimmiger Aufruf des Sicherheitsrates - "Extreme Notlage"

New York - Der UN-Sicherheitsrat hat den ungehinderten Zugang für Hilfslieferungen in das palästinensische Flüchtlingslager Yarmouk im Süden der syrischen Hauptstadt Damaskus gefordert. Der Aufruf sei einstimmig gefasst worden, nachdem der Chef der UN-Hilfsorganisation für die palästinensischen Flüchtlinge (UNRWA), Pierre Krahenbuhl, über die extreme Notlage dort berichtet habe, sagte ein Diplomat am Montag.

In dem seit mehr als 60 Jahren bestehenden Lager sind nach Angaben der syrischen Regierung noch rund 6.000 Palästinenser. 2012 hatten dort etwa 150.000 Menschen gelebt. Seit 2013 ist das Flüchtlingsviertel von Regierungstruppen abgeriegelt. Anfang des Monats waren Extremisten des "Islamischen Staates" (IS) in Yarmouk eingedrungen. (APA, 21.4.2015)

Share if you care.