Chrome: Webseiten können Push-Nachrichten an Android schicken

21. April 2015, 12:30
28 Postings

Neue Funktion für den mobilen Browser - eBay, Facebook und Pinterest unter den ersten Unterstützern

Immer wieder kommt die Frage auf, wozu Webseitenbetreiber eigene Smartphone-Apps entwickeln, wenn sie ohnehin eine für die mobile Darstellung optimierte Seite betreiben. Ein zentraler Grund ist, dass sich schlicht über Apps einige Funktionen implementieren lassen, die über den Browser bisher nicht möglich sind. Google hat sich zum Ziel gesetzt, dieses funktionelle Differenz zu beseitigen, nun kann man in dieser Hinsicht einen wichtigen Meilenstein vermelden.

Push

Mit dem vor wenigen Tagen veröffentlichten Chrome 42 können Webseiten nun Push-Benachrichtigungen an Android-Geräte schicken. Die Nutzer müssen pro Seite einzeln zustimmen, auch ist bei jeder solchen Benachrichtigung ein Knopf angefügt, über den sich die Zustimmung wieder entziehen lässt. Entsprechend empfiehlt Google Webseitenbetreibern, diese Funktion nur sehr gezielt einzusetzen, etwa um über veränderte Preise bei Online-Auktionen oder Flügen zu informieren.

Facebook und Co.

Zum Start kann Google auch gleich einige erste Partner verkünden: Unternehmen wie Facebook, Ebay oder Pinterest wollen in den kommenden Wochen die Unterstützung für Push-Benachrichtungen auf ihren Seiten implementieren.

Add to homescreen

Parallel dazu setzt Chrome 42 weitere Schritte, um mobile Webseiten stärker in den Vordergrund zu rücken: Bei für die mobile Nutzung optimierten Seiten wird künftig angeboten, einen Shortcut am Homescreen hinzuzufügen. Dies scheint derzeit allerdings nur bei ausgewählten Webseiten vorgenommen zu werden. Zudem kann dies ohnehin schon bisher manuell über das Chrome-Menü erledigt werden.

Auch sonst bringt die neue Version zentrale Verbesserungen für Web-App-Entwickler. Dazu gehören vollständiger Offline-Support sowie der Zugriff auf die Kamera und Geolocation-Support. (apo, 21.4.2015)

  • Webseiten können jetzt per Chrome Benachrichtigungen an Android-Geräte schicken.
    grafik: google

    Webseiten können jetzt per Chrome Benachrichtigungen an Android-Geräte schicken.

Share if you care.