Oben Paradeiser, unten Erdapfel: Tomtato

21. April 2015, 12:32
255 Postings

Ab sofort gibt es die Hybridpflanze auch in Österreich: Doppelte Ernte in einem Topf

Im englischsprachigen Raum machte das Gewächs bereits vor zwei Jahren unter anderem mit Namen wie Potato Tom oder Pomato die Runde in diversen Hobbygärten. Auf den ersten Blick hat die Pflanze etwas Irritierendes: eine Paradeiserstaude mit Erdäpfeln unten dran. Auf der Tomtato, die seit heuer auch in Österreich bei verschiedenen Online-Gartenversandhäusern und lokal bei einem Gartenhändler erhältlich ist, reift beides in einem Topf. Gentechnik ist dabei nicht im Spiel: Die Hybridpflanze wurde veredelt und gezüchtet.

Doppelte Erntefreude

Der englische Gartengroßkonzern Thomson & Morgan bezeichnete seine Erfindung Tomtato damals als Weltneuheit: 15 Jahre habe die Entwicklung des Gewächses gedauert, bis es zum Verkauf geeignet war. Laut einem Bericht im "Independent" müssen die Stämme beider Pflanzen gleich dick sein, um sie per Hand veredeln zu können.

Ist der doch recht absurde Anblick der Staude verdaut, haben Hobbygärtner durchaus gute Ernteaussichten: Laut Angabe von Bellaflora Österreich sind mindestens 500 zuckersüße Kirschtomaten und delikate Speiseerdäpfel im Laufe der Saison zu erwarten. Das könnte für die im Vergleich zu herkömmlichen Pflänzchen recht hohe Investition von rund 15 Euro entschädigen. (adem, derStandard.at, 21.4.2015)

  • Äußerst ertragreich und für Terassengärten mit Platzproblem eine Überlegung wert: die Tomtato.
    foto: beekenkamp

    Äußerst ertragreich und für Terassengärten mit Platzproblem eine Überlegung wert: die Tomtato.

Share if you care.