Minnesota im Playoff gegen St. Louis 2:1 voran

21. April 2015, 09:27
64 Postings

Vanek bei 3:0-Heimsieg ohne Scorerpunkt - Erste Wild-Linie überragend

St. Paul - Minnesota Wild hat am Montag in der ersten Playoff-Runde der National Hockey League (NHL) gegen die St. Louis Blues mit einem 3:0-Heimerfolg auf 2:1 gestellt. Minnesota-Stürmer Thomas Vanek hatte bei einem Lattenschuss Pech und blieb ohne Scorerpunkt. Das vierte Spiel der "best of seven"-Serie steht am Mittwoch neuerlich in St. Paul auf dem Programm.

Hauptverantwortlich für den Heimsieg war die zuletzt beim 1:4 in St. Louis torlose erste Wild-Linie mit Zach Parise, Jason Pominville und Mikael Granlund, die auf sechs Punkte kam. Goalie Devan Dubnyk parierte 17 Schüsse. Die Tore erzielten Pominville (35.), Parise (37.) und Nino Niederreiter (58./EN). "Ich war zufrieden damit, wie sie im zweiten Spiel gespielt haben und wie sie in der Serie gespielt haben. Heute haben sie das bekommen, was sie verdienen", lobte Minnesota-Trainer Mike Yeo seine Toplinie.

Die Anaheim Ducks stehen nach dem dritten Sieg gegen die Winnipeg Jets indes vor dem Aufstieg. Die Kalifornier gewannen das dritte Spiel auswärts 5:4 nach Verlängerung und können bereits am Mittwoch den Sack zumachen. (APA; 21.4.2015)

NHL-Play-off vom Montag:
(Viertelfinale - best of seven)

Western Conference:

Minnesota Wild (mit Vanek) - St. Louis Blues 3:0 - Stand in der Serie: 2:1

Winnipeg Jets - Anaheim Ducks 4:5 n. V. - Stand: 0:3

Eastern Conference:

Pittsburgh Penguins - New York Rangers 1:2 - Stand: 1:2

  • Sperrangelweit offenes Scheunentor für Jason Pominville (re).
    foto: ap/ jeff wheeler

    Sperrangelweit offenes Scheunentor für Jason Pominville (re).

Share if you care.