Kaiserlautern nach Remis gegen Rasenball Zweiter

20. April 2015, 22:33
10 Postings

Teigl vergibt bei 1:1 von Leipzig auf dem Betzenberg gute Chance

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern ist mit einem 1:1 gegen RB Leipzig auf den zweiten Platz in der 2. deutschen Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Die Gäste gingen am Montag durch Yussuf Poulsen in der 16. Minute in Führung. Simon Zoller (20.) gelang nach Vorarbeit von Kevin Stöger der Ausgleich für die Roten Teufel, die sich mit 51 Punkten an Darmstadt (50) vorbei schoben.

Leipzig, für das Georg Teigl eine große Chance vergab, hat als Fünfter mit 44 Zählern nur noch vage Hoffnungen auf einen Durchmarsch. Die letzten Minuten eines harten und kampfbetonten Matches mussten die Sachsen nach einer Gelb-Roten Karte für Emil Forsberg (89.) in Unterzahl bestreiten.

"Wir hätten das Spiel gewinnen müssen bei den Chancen am Ende", ärgerte sich FCK-Trainer Kosta Runjaic. Alexander Ring (81./93.) hatte zwei große Möglichkeiten ausgelassen. RB-Coach Achim Beierlorzer war zufrieden mit dem Punktegewinn. Lautern strebt den dritten Aufstieg an und zu Hause in der laufenden Saison noch unbesiegt.

Die 31.141 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion sahen über weite Strecken der ersten Hälfte eine zerfahrene Partie. Kampf war auf beiden Seiten Trumpf, zum Teil sehr hart geführte Duelle prägten die Partie. Wenn einmal Fußball gespielt wurde, waren zumeist die Gäste am Ball. Deren Sportchef Ralf Rangnick ging den Spekulationen um den neuen Trainer für die kommende Saison übrigens durch sein Fernbleiben vom Betzenberg aus dem Weg.

Die Tore änderten nichts am Geschehen, da die Gastgeber die Führung der Leipziger rasch egalisierten - ohne ihre Spielweise ändern zu müssen. Leipzig hatte die besseren Chancen. Torschütze Zoller musste noch vor dem Seitenwechsel aufgrund einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden (41.).

In der zweiten Hälfte ging es weiter wie davor. Das spielerische Element blieb auf der Strecke. Dennoch vergab der für Zoller eingewechselte Sebastian Jacob in der 64. Minute die große Chance zur FCK-Führung. Auf der Gegenseite konnte Forsberg (72.) eine gute Möglichkeit nicht nutzen. (sid/APA/red - 20.4. 2015)

Share if you care.