Robert Newald: Inszenieren mit der Kamera

20. April 2015, 17:28
8 Postings

Robert Newalds fotografischer Blick ist nie belanglos: Zum Unikat werden viele Bilder seiner Schau "Im Kasten" in der Galerie West 46 jedoch durch das Mitwirken der Porträtierten an der Inszenierung

Wien - Wie einen Schrubber hält Hermann Nitsch seinen Malbesen, blickt gedankenverloren auf sein Schüttbild. Robert Newald hat diesen Moment des Innehaltens gewählt, lässt nicht posieren, sondern beobachtet. Das In-Szene-Setzen überlässt er denen, die es gelernt haben: Schauspielerin Jane Birkin schleudert dem Betrachter ihr Lächeln förmlich entgegen. Entwaffnend, obwohl die Mimin trotz aller Offensive die Arme verschränkt hält. Aufnahmen, für die Newald, 2006 und 2008 den Kultur-Fotopreis der Austria Presse Agentur erhielt.

"Jedes meiner Bilder hat einen klaren Standpunkt. Ich übernehme im Moment der Aufnahme die Verantwortung und setze klare Grenzen," sagt Newald, der seine Passion seit 45 Jahren verfolgt, über seine fotografische Ethik.

Die Ausstellung (bis 1.5.) in der Galerie West 46 zeigt die Bandbreite seiner üblicherweise in Tageszeitungen (nicht zuletzt dem STANDARD), Magazinen und Büchern veröffentlichten Fotos aus Kultur und Politik, darunter Porträts von John Travolta, Woody Allen, Isabelle Huppert. Besonders an der Schau ist, dass einige der Porträtierten (Peter Patzak, Hilde Dalik) bei der Inszenierung der Bildnisse mitwirkten. (Anne Katrin Feßler, DER STANDARD, 21.4.2015)

Eröffnung 21.4., 19 Uhr, Westbahnstraße 46, 1070 Wien

Links

Galerie West 46

Newalds Photoblog

  • Udo Kier 1993 in Wien: Der Schauspieler war damals Viennale-Gast. Newald zeigt das Foto bei "Im Kasten".
    foto: robert newald

    Udo Kier 1993 in Wien: Der Schauspieler war damals Viennale-Gast. Newald zeigt das Foto bei "Im Kasten".

Share if you care.