Konzerte und Essen als Horsd'œuvre zur Expo

22. April 2015, 16:30
2 Postings

Das Leitthema "Breathe Austria" soll jüngerem Publikum schmackhaft gemacht werden. Beim ersten Termin spielte "Lea Santee" auf dem Kitzsteinhorn

"Feeding the Planet. Energy for Life" ist das Kernthema der Expo 2015 in Mailand. Dieses will die Projektgruppe friendship.is mit ihrer Plattform "Breathe Aut" einem jüngeren Publikum zugänglich machen und gleichzeitig einen besonderen Fokus auf den österreichischen Beitrag "Breathe Austria" legen. Gespielt wir mit den Begriffen atmen, einatmen und durchatmen, durch die einige der kreativsten Köpfe des Landes von Musik, Entrepreneurship bis hin zu Kulinarik und Architektur vorgestellt werden.

Mit einer vierteiligen Konzertreihe an einigen der imposantesten Plätze Österreichs soll auf das innovative Potenzial des Landes aufmerksam gemacht werden. Dabei soll auch der Gaumen nicht zu kurz kommen: Die Gäste werden vom "Koch Campus" bewirtet, der auch im Österreich-Pavillon in Italien für die waldbezogenen Speisen sorgen wird. Das Abschlusskonzert findet in Mailand statt.

Das erste Konzert fand am Kitzsteinhorn bei Traumwetter, Schnee und regionalen Schmankerln statt. Hier spielte das Tiroler Duo "Lea Santee" auf:

breathe aut

Lea Santee besteht aus der Sängerin Lea Stöger und dem Produzenten Manuel Hosp besteht. Der erste Song "Hopeless" erreichte den ersten Platz der Hype Machine Charts und wurde innerhalb weniger Tage über 130.000 mal angehört.

Die nächsten Konzerte:

16. Mai: Steaming Satellites (Bregenzer Wald)

23. Mai: 5/8erlinEhr'n (Attersee)

21. Juni: Elektro Guzzi (Mailand)

derStandard.at wird Tickets verlosen. Stay tuned.

(red, derStandard.at, 21.4.2015)

Share if you care.