Verletzte, Pannen bei neuer Kerner-Show mit 1000 Kandidaten

20. April 2015, 14:11
6 Postings

Produktionsfirma von "1000 - wer wird die Nummer 1" entschuldigte sich für Aufzeichnung

Mainz/Wien - Gleich 1000 Kandidaten treten bei Johannes B. Kerners neuer ZDF-Show "1000 - wer wird die Nummer 1" an, die am 2. Mai erstmals laufen soll. Bei den Aufzeichnungen an diesem Wochenende soll es zu einigen Zwischenfällen gekommen sein, berichten Kandidaten und deutsche Medien.

Ein Kandidat soll einen Herzinfarkt erlitten haben, er befindet sich in ärztlicher Betreuung. Bei einem Hindernisparcours zum Auftakt der Show soll sich Kandidaten verletzt haben, auch von Kreislaufzusammenbrüchen berichten Teilnehmer. Ein Kandidat wirft der Produktionsfirma Fehlplanungen etwa bei dem Parcours vor.

Wegen technischer Schwierigkeiten endete die Aufzeichnung erst tief in der Nacht auf Sonntag, die Aufzeichnung hatte um 19.30 begonnen. Zwei Spiele wurden wegen der Verzögerung gestrichen, berichten deutsche Medien.

"Extremer Verzug"

Die Produktionsfirma Tower Productions entschuldigte sich bei den Kandidaten, aus dem Schreiben zitiert DWDL.de: "Wir möchten unseren Dank damit verbinden, unser Bedauern darüber zum Ausdruck bringen, dass die Tages- und Produktionsabläufe anders als geplant verlaufen sind. Insbesondere der teilweise Ausfall der Technik hatte kurzfristige und umfangreiche Änderungen des Gesamtablaufs erforderlich gemacht. Durch die hohe Komplexität der Gesamtplanung bei einem Projekt, das in dieser Größenordnung für alle Beteiligten eine neue Anforderungen stellte, hat die Umsetzung dieser Änderungen leider zu den unerwünscht langen Unterbrechungen und damit einem extremen Verzug gegenüber der ursprünglichen Gesamtzeit und Ablaufplanung geführt." (red, derStandard.at

Share if you care.