Frontzeck folgt entlassenem Korkut als Hannover-Trainer

20. April 2015, 20:17
93 Postings

Abgstiegsgefährdete Niedersachsen ziehen nach Misserfolgsserie die Reißleine

Hannover - Nach 13 Spielen ohne Sieg hat Hannover 96 auf die sportliche Talfahrt reagiert und sich von Trainer Tayfun Korkut getrennt. Nach ungewöhnlich ausführlichen Diskussionen hat sich Präsident Martin Kind nun doch für einen personellen Neuanfang entschieden. Dies gaben die Niedersachsen am Montag bekannt.

Wenige Stunden später stand bereits der Nachfolger fest: Michael Frontzeck. Der 51-Jährige erhielt einen Vertrag bis Saisonende. "Michael Frontzeck hat als neuer Cheftrainer unser volles Vertrauen, die Mannschaft zum Klassenerhalt zu führen", sagte Vereinspräsident Martin Kind. "Es geht in den verbleibenden Spielen ausschließlich um das Ziel, dass Hannover 96 in der Bundesliga bleibt." Frontzeck hatte bereits von 2004 bis 2005 als Co-Trainer unter Ewald Lienen bei Hannover gearbeitet. 96 hatte auch mit Peter Neururer verhandelt, diesem jedoch am Abend abgesagt.

Hannover liegt fünf Spieltage vor Saisonende als Tabellen-15. nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Korkut war überraschend am Silvestertag des Jahres 2013 als Nachfolger von Mirko Slomka präsentiert worden, es war seine erste Station als Cheftrainer. (APA/red - 20.4.2015)

  • Gekommen.
    foto: apa/epa/becker

    Gekommen.

  • Gegangen.
    foto: reuters/pfaffenbach

    Gegangen.

Share if you care.