WM-Test: 3:4-Niederlage gegen Slowenien

19. April 2015, 20:23
4 Postings

Junge Auswahl verlor drittletztes Spiel vor Titelkämpfen

Ljubljana - Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft hat das drittletzte WM-Vorbereitungsspiel gegen Slowenien knapp verloren. Die ÖEHV-Auswahl von Teamchef Daniel Ratushny unterlag der A-Nation am Sonntag in Ljubljana 3:4 (0:0,2:3,1:1). Zuletzt hatte es für die junge Mannschaft auch gegen Ungarn zwei Niederlagen gegeben.

Gegen die zu Beginn spielbestimmenden Slowenen sorgte der erst 18-jährige Innsbruck-Stürmer Mario Huber (22.) zu Beginn des Mitteldrittels für die überraschende Führung. Die Gastgeber antworteten darauf aber eindrucksvoll mit Toren von VSV-Neostürmer Ziga Pance (28.), Ken Ograjensek (29.) und Jan Mursak (31./PP). Linz-Verteidiger Daniel Mitterdorfer (37.) verkürzte in Überzahl aber noch vor der letzten Pause auf 2:3. Der Ausgleich gelang Graz-Angreifer Daniel Woger (53.). Den vierten Gegentreffer durch Robert Sabolic (56.) vermochten die Österreicher aber nicht mehr aufzuholen.

Vor der WM in Tschechien (1.-17. Mai) stehen in Wien noch zwei hochkarätige Testspiele gegen die USA (28.4.) und Kanada (29.4.) auf dem Programm. Für diese rücken dann auch die 14 Teamspieler der Ligafinalisten Salzburg und Wien sowie NHL-Stürmer Michael Raffl ins Aufgebot. (APA, 19.4.2015)

Ergebnis Eishockey-Testländerspiel der Herren vom Sonntag in Ljubljana:

Slowenien - Österreich 4:3 (0:0,3:2,1:1).

Tore: Pance (28.), Ograjensek (29.), Mursak (31./PP), Sabolic (56.) bzw. Huber (22.), Mitterdorfer (37./PP), Woger (53.).

Strafminuten: 6 bzw. 10.

Share if you care.