Minnesota kassiert gegen St. Louis 1:1-Ausgleich

19. April 2015, 12:22
33 Postings

Thomas Vanek steuert einen Assist bei - Russe Tarasenko mit drei Toren für die Blues - Rangers gegen Pittsburgh 1:1

St. Louis - Die Minnesota Wild und Thomas Vanek haben am Samstag in der ersten Runde des NHL-Playoffs Spiel zwei gegen die St. Louis Blues verloren. Das Team aus St. Paul musste sich auf fremdem Eis mit 1:4 geschlagen geben, die Best-of-seven-Serie steht damit ausgeglichen 1:1. Spiel drei und vier der steigen am Montag bzw. Mittwoch in Minnesota.

Vanek leistete zum einzigen Treffer seines Teams durch Verteidiger Marco Scandella die Vorarbeit (42.), der erste Scorerpunkt des Österreichers in den Playoffs war aber zu wenig. Zum Matchwinner für St. Louis wurde der Russe Wladimir Tarasenko mit drei Toren (14., 19./PP, 60./EN). Scandella gelang Anfang des Mitteldrittel nach Pass von Vanek mit einem Schlagschuss, bei dem ihm der Schläger brach, der Anschlusstreffer zum 1:2.

Minnesota drängte danach auf den Ausgleich, scheiterte aber immer wieder am hervorragenden Blues-Goalie Jake Allen. Dieser hatte auch mehrmals Glück - etwa als ihm ein Schuss des von Vanek eingesetzten Charlie Coyle von der Latte an den Rücken sprang, von dort aber nicht ins Tor (52.). David Backes kratzte den Puck noch von der Linie, auf der Gegenseite sorgte Patrik Berglund für die Entscheidung (59.).

Vanek stand bei zwei Gegentreffern auf dem Eis. Immerhin hat sein Team eines von zwei Auswärtsspielen in St. Louis gewonnen. Die Wild haben es als Wild-Card-Team ins Play-off geschafft. St. Louis dagegen ist in der Western Conference als Nummer zwei gesetzt.

Während im zweiten Duell der Western-Conference Anaheim dank eines 2:1-Erfolgs in der Serie gegen Winnipeg auf 2:0 stellte, glichen Im Osten die Pittsburgh Penguins dank Sidney Crosby ihre Serie gegen die topgesetzten New York Rangers auf 1:1 aus. Crosby erzielte beim 4:3-Sieg in New York im Mitteldrittel zwei Tore. "Es ist schön, belohnt zu werden", sagte der 27-jährige Kanadier. Schon im Auftaktspiel hatten sich die Penguins dem besten Team des Grunddurchganges nur knapp mit 1:2 geschlagen geben müssen. (APA/red 19.4.2015)

Ergebnisse NHL-Playoff - 1. Runde ("best of seven"):

Eastern Conference:

New York Rangers - Pittsburgh Penguins 3:4 (Stand in der Serie: 1:1)

Tampa Bay Lightning - Detroit Red Wings 5:1 (Stand 1:1.)

Western Conference:

St. Louis Blues - Minnesota Wild 4:1 (Stand 1:1)

Anaheim Ducks - Winnipeg Jets 2:1 (Stand 2:0)

  • Wladimir Tarasenko trifft, Wild hat den Blues.
    foto: ap/robertson

    Wladimir Tarasenko trifft, Wild hat den Blues.

Share if you care.