Meisterliches Schaulaufen bei Salzburger 6:0

18. April 2015, 20:28
189 Postings

Bullen hatten gegen Wiener Neustadt einen vergnüglichen Nachmittag und immerhin fünf verschiedene Torschützen - allein Kapitän Soriano traf doppelt

Salzburg - Titelverteidiger Red Bull Salzburg hat seine Pflicht am Samstag in der Fußball-Bundesliga souverän erfüllt. Der Tabellenführer besiegte den Abstiegskandidaten Wiener Neustadt zu Hause mit 6:0 (2:0). Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid beträgt damit sieben Runden vor Schluss weiterhin sechs Punkte. Die Neustädter dagegen rutschten hinter die Admira (2:2 gegen Altach) auf den letzten Tabellenplatz zurück.

Salzburgs elfter Sieg in Serie gegen die Niederösterreicher war nie in Gefahr. Kapitän Jonatan Soriano traf im Doppelpack (61., 67.). Die weiteren Tore erzielten Naby Keita (28.), Valon Berisha (32.), Marcel Sabitzer (66.) und Martin Hinteregger (93.). Wr. Neustadt liegt nach der fünften Niederlage in Serie punktegleich mit der Admira auf dem Abstiegsplatz, hat aber eine bereits um 13 Treffer schlechtere Tordifferenz.

Salzburg-Trainer Adi Hütter setzte im ersten von acht "Endspielen" um die Meisterschaft, wie er sich auszudrücken beliebt hatte, auf die identische Offensivformation wie zuletzt im Schlager bei Rapid (3:3). Berisha dürfte sich links im Mittelfeld endgültig einen Stammplatz erkämpft haben. Wie vergangene Woche in Wien gelang dem Norweger auch diesmal ein Treffer.

Die Salzburger kontrollierten das Spiel von Beginn an, blieben vorerst aber harmlos. Ein erster Schuss von Benno Schmitz wurde zu einer sicheren Beute von Domenik Schierl, der den gesperrten Thomas Vollnhofer im Goal Neustadts vertrat (18.). Der Druck der Bullen nahm aber stetig zu. Keita, der nach einer von ihm selbst lancierten Aktion etwas glücklich wieder an den Ball kam, schlug daraus als erster Kapital - 1:0 und sein viertes Tor im Frühjahr. Berisha verdoppelte dann nach Pass von Schmitz.

Die Salzburger vergaben noch vor der Pause mehrere große Chancen auf das 3:0. So scheiterte Lazaro aus guter Position ebenso an Schierl (33.), wie Peter Ankersen nach Zuspiel von Kapitän Jonatan Soriano (41.). Der Salzburger Akademie-Absolvent war auch bei einem Schuss von Sabitzer auf dem Posten (37.).

Die Gäste dagegen konnten vor wie nach der Pause keinerlei Gefahr verströmen. Stattdessen köpfelte der nach einer Sperre ins Team zurückgekehrte Hinteregger nach einem Corner von Schmitz an die Latte (57.). Es folgten große Minuten Sorianos:. Der Spanier erhöhte erst mit einem Freistoß aus halblinker Position auf 3:0 und traf nach Vorarbeit von Sabitzer ins kurze Kreuzeck zum 5:0. Dazwischen hatte er dem Kollegen im Konter auch noch das 4:0 aufgelegt.

Soriano hält nun bereits bei 23 Toren gegen seinen Lieblingsgegner aus Wr. Neustadt, davon stammen sieben alleine aus dieser Saison. Die Schützenliste führt der 29-Jährige mit 26 Treffern an. Nur zwei Tore mehr hat ganz Wr. Neustadt in dieser Saison bisher zusammengebracht. Zu guter letzt sorgte Hinteregger nach einem Gestocher aus kurzer Distanz in der Nachspielzeit für den Endstand. Davor hatte sich der wackere Torhüter Schierl noch gegen Lazaro (78.) und den eingewechselten Massimo Bruno (92.) ausgezeichnet.

Die Salzburger spielten nach acht Ligaspielen erstmals wieder zu Null. Gegen Wr. Neustadt sind sie bereits 17 Partien ungeschlagen, das Torverhältnis bei den jüngsten elf Siegen gegen die Niederösterreicher steht bei 52:5. Die Neustädter unterstrichen dagegen eindrucksvoll ihre Position als schwächste Auswärtsteam der Liga. (red/APA - 18.4. 2015)

Fußball-Bundesliga (29. Runde):
Red Bull Salzburg - SC Wiener Neustadt 6:0 (2:0). Red Bull Arena, 7.045 Zuschauer, SR Weinberger.

Tore: 1:0 (28.) Keita, 2:0 (32.) Berisha, 3:0 (61.) Soriano, 4:0 (66.) Sabitzer, 5:0 (67.) Soriano, 6:0 (93.) Hinteregger

Salzburg: Gulacsi - Ankersen, Ilsanker, Hinteregger, Schmitz - Lazaro, Keita, Ch. Leitgeb (75. Ramalho), Berisha (67. Bruno) - Soriano, Sabitzer (70. Djuricin)

Wr. Neustadt: Schierl - T. Kainz, Susac, Sereinig, Denner - Ranftl, Freitag, O'Brien, Dobras (54. M. Koch) - Rauter (57. Maderner), Hellquist (70. S. Wimmer)

  • Ereignisreichtum wie ihn der Goalie nicht schätzt, kam in Wals-Siezenheim über Neustadts Dominik Schierl. Hier kassiert er Salzburgs Nummer eins von Naby Keita.
    foto: apa/krugfoto

    Ereignisreichtum wie ihn der Goalie nicht schätzt, kam in Wals-Siezenheim über Neustadts Dominik Schierl. Hier kassiert er Salzburgs Nummer eins von Naby Keita.

  • Valon Berishas 2:0 folgte kurz darauf.
    foto: apa

    Valon Berishas 2:0 folgte kurz darauf.

  • Hier schon das dritte Tor durch Jonathan Soriano.
    foto: apa

    Hier schon das dritte Tor durch Jonathan Soriano.

  • Marcel Sabitzer machte das vierte Türl.
    foto: apa

    Marcel Sabitzer machte das vierte Türl.

  • Ehe Soriano seinen Doppelpack komplettierte.
    foto: apa

    Ehe Soriano seinen Doppelpack komplettierte.

  • Treffer Numero sechs kam zur Vollendung des Endstands von Martin Hinteregger.
    foto: apa

    Treffer Numero sechs kam zur Vollendung des Endstands von Martin Hinteregger.

Share if you care.