Chelsea ebnet gegen ManUnited den Weg zur Meisterfeier

18. April 2015, 20:31
105 Postings

1:0-Sieg im Topspiel - Stoke und Arnautovic halten gegen Southampton den Top-10-Kurs - Kräftiges Lebenszeichen von Leicester im Abstiegskampf

Chelsea hat am Samstag in der Premier League einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Titelgewinn gemacht. Die Blues siegten im Top-Spiel gegen Manchester United mit 1:0 (1:0) und liegen damit zehn Punkte vor Arsenal, das an diesem Wochenende im FA Cup-Halbfinale gegen Reading im Einsatz war. Das Führungsduo hat nach 33 Runden jeweils ein Spiel in der Hinterhand. ManUnited bleibt nach dem Ende seines sechs Spiele andauernden Erfolgslaufs Dritter.

Das Team von Louis Van Gaal zeigte an der Stamford Bridge eine gute Leistung, konnte angeführt von Stoßstürmer Radamel Falcao aber zu selten Torgefahr ausüben. Nach vier Minuten hatte Wayne Rooney eine der besseren Chancen, verzfehlte das Tor aber knapp.

Jose Mourinhos Chelsea spielte vor eigenem Publikum geduldig auf schnelle Konter. Nach einer Vorlage von Oscar per Ferse sorgte Eden Hazard schließlich für den einzigen Treffer der Begegnung. Im Aufbau der Aktion übersah der ansonsten gute Referee Mike Dean ebenso ein Foul von John Terry wie kurz zuvor Handspiel von ManUnited-Schlussmann David De Gea denkbar knapp außerhalb des Strafraums.

Hazard traf in der 55. Minute außerdem die Stange. Falcao tat ihm das kurz vor Schluss gleich.

Arnautovic auf Top-Ten-Kurs

Stoke City hat mit einem 2:1-Sieg gegen Southampton einen weiteren Schritt in Richtung Top Ten gemacht. Das Team von ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic, der im Britannia Stadium für das Heimteam durchspielte, rückt zwischenzeitlich mit dem Erfolg auf den neunten Rang. Die Saints bleiben hingegen vorerst "nur" auf Platz 6 und drohen am Sonntag von Tottenham (das auswärts bei Newcastle antritt) aus den Europa League-Startplätzen gedrängt zu werden.

Siege gab es am Samstag auch für West Brom (das sich mit einem 2:0 gegen Crystal Palace möglicherweise aus dem Abstiegskampf verabschiedet hat) und Everton (das mit dem 1:0 Burnley auf den letzten Tabellenplatz verbannte). Vom Toffees-Sieg profitiert hat der bisherige Letzte Leicester City. Die Foxes zeigten mit einem 2:0 gegen Swansea ihrerseits kräftig auf und liegen somit gleichauf mit Hull City, das den rettenden 17. Platz innehält. (tsc, derStandard.at, 18.4.2015)

  • Eden Hazard entschied das Spitzenspiel der Premier League an der Stamford Bridge zugunsten von Chelsea.
    foto: ap

    Eden Hazard entschied das Spitzenspiel der Premier League an der Stamford Bridge zugunsten von Chelsea.

  • Mame Diouf (re.) erzielte für Stoke gegen Southampton den Ausgleich (47.). Der Führungstreffer war Morgan Schneiderlin (22.) gelungen, den Sieg für die Potters fixierte später der eingewechselte Charlie Adam (84.). Marko Arnautovic (li.) spielte durch.
    foto: ap

    Mame Diouf (re.) erzielte für Stoke gegen Southampton den Ausgleich (47.). Der Führungstreffer war Morgan Schneiderlin (22.) gelungen, den Sieg für die Potters fixierte später der eingewechselte Charlie Adam (84.). Marko Arnautovic (li.) spielte durch.

Share if you care.