Funkamateure in Österreich

18. April 2015, 09:00
132 Postings

Am 18. April wird die Internationale Amateur Radio Union 90 Jahre alt. In ihr sind Funkamateure weltweit vernetzt

Eine abgelegte Prüfung, ein Funkgerät und ein sogenanntes Rufzeichen sind die Voraussetzungen, um mit anderen Enthusiasten und rund um die Welt zu kommunizieren.

In Österreich waren letztes Jahr rund 5800 Rufzeichen vergeben. Sie identifizieren die Station oder eine Person. Nicht nur die technische Ausrüstung sondern auch der Standort sind für einen reibungslosen Betrieb entscheidend. Nicht zuletzt deshalb sind Funkamateure nicht gleichmäßig über das Land verteilt.

Mit 17 Rufzeichen auf 10.000 Einwohner ist der Bezirk Schwaz in Tirol besonders stark in der Szene vertreten. Keine Funkamateure gibt es in Rust im Burgenland. (mba, DERSTANDARD, 18.4.2015)

Share if you care.