Austria gegen WAC und Seuchenserie

17. April 2015, 16:00
20 Postings

Wienern gelang gegen Kärntner in dieser Saison bisher weder Punkt noch Tor

Wien - Der Wiener Austria steht am Sonntag (16.30 Uhr/ORF 2) ein richtungsweisendes Duell bevor. Acht Punkte fehlen den Wienern in der Fußball-Bundesliga auf den fünftplatzierten WAC. Soll die kleine Chance auf den Europacup-Einzug über die Liga gewahrt werden, muss gegen den direkten Konkurrenten ein Sieg her.

Leichter gesagt als getan: In der laufenden Saison gelang gegen die Kärnter noch nicht einmal ein Tor. Mit 0:4 (a), 0:2 (h) und 0:1 (a) mussten sich die Violetten geschlagen geben. Die bisher letzte Niederlage gegen die Austria datiert vom 19. April 2014 (1:3). Beim jüngsten Duell parierte WAC-Keeper Alexander Kofler zwei Elfer. Nach überstandenen Hüftproblemen soll er nun mithelfen, eine Serie von zuletzt fünf Auswärtsniederlagen in Folge zu beenden. In den jüngsten acht Spielen in der Fremde holten die Wolfsberger nur einen einzigen Punkt.

Es ist den Spielern bewusst, wie wichtig dieses Spiel ist", versicherte Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt. "Wir wissen, dass wir dieses Spiel gewinnen sollten, um unser Minimalziel nicht aus den Augen zu verlieren. Nicht die drei Punkte zu machen, wäre sehr schlecht für uns. Das würde die Aufgabe sehr schwer machen."

Trainer Andreas Ogris hofft auf ein sich lichtendes Lazarett. Offensivspieler Alexander Gorgon könnte erstmals nach seiner Sprunggelenksverletzung im Kader stehen. Die Torhüterfrage will Ogris "aus dem Bauch heraus" entscheiden. Heinz Lindner ist noch nicht voll fit, könnte erneut von Youngster Osman Hadzikic vertreten werden.

Dietmar Kühbauer freut sich auf das Duell mit seinem langjährigen Weggefährten. "Wir werden uns vor dem Spiel gut verstehen, danach und auch währenddessen", versprach der WAC-Coach. Die starke Serie seines Teams gegen die Austria ist ihm selbst unerklärlich: "Es ist nicht so, dass wir davor irgendeinen Hokuspokus machen. Wir hätten aber nichts dagegen, wenn es so weiter geht." (APA/red - 17.4. 2015)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

FK Austria Wien - WAC (Sonntag, 16.30 Uhr/live ORF 2, Generali-Arena, SR Muckenhammer). Bisherige Saisonergebnisse: 0:4 (a), 0:2 (h), 0:1 (a)

Austria: Lindner/Hadzikic - F. Koch, Rotpuller, Ortlechner/Ramsebner, Suttner - Holland, Holzhauser - De Paula, A. Grünwald, Meilinger/Royer - Kvasina

Ersatz: Hadzikic/Lindner - Stronati, Th. Salamon, Serbest, M. Leitgeb, Mader, Gorgon, Frank

Es fehlen: Zulechner (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Ronivaldo (Schambeinentzündung), Larsen (Knieverletzung), Horvath (erkrankt)

Fraglich: Lindner (nach Hüftbeuger-Problemen), Gorgon (nach Bänderverletzung im Sprunggelenk), Ortlechner (Muskelprobleme im Oberschenkel), Meilinger (Sprunggelenksprobleme)

WAC: Kofler - Berger, Sollbauer, Drescher, Baldauf - Standfest, Hüttenbrenner - Wernitznig, Seidl, Jacobo - Kerhe

Ersatz: Dobnik - Palla, Seebacher, Tschernegg, Silvio, P. Zulj, Oussale, Trdina

Es fehlen: Rnic (Schulterverletzung), Putsche (Wadenbeinbruch), M. Weber (Adduktorenprobleme)

Share if you care.