ÖBB: "Es ist leichter, im Spaceshuttle WLAN bereitzustellen als im Railjet"

17. April 2015, 13:14
435 Postings

Bundesbahn reagiert auf Beschwerden mit einer Digitalisierungsoffensive

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) reagieren auf Beschwerden ihrer Kunden. Eine Digitalisierungsoffensive soll Passagieren auf mehr Bahnhöfen und in den Railjet-Zügen mehr und bessere WLAN-Verbindungen bringen. "Es ist leichter, im Spaceshuttle WLAN bereitzustellen als im Railjet - kein Witz", meinte ÖBB-Chef Christian Kern am Freitag bei einer Pressekonferenz. Mit den Telekom-Anbietern führe man Gespräche, um die Antennendichte entlang der Strecken zu erhöhen.

Mehr Verfügbarkeit und höhere Bandbreite

Bis Mitte 2016 soll WLAN auf 27 weiteren Bahnhöfen angeboten werden. In allen Railjets soll die Verfügbarkeit und Bandbreite ebenfalls erhöht werden. Beim Online-Ticketing gebe es noch großes Potenzial, da der Anteil in Österreich nur bei 10 Prozent liege, während er in anderen Ländern bereits ein Drittel erreicht habe. Mit einer neuen App soll der Ticketkauf für den gesamten öffentlichen Verkehr schneller und einfacher funktionieren.

Die Geschäfte der ÖBB laufen rund. 2014 wurde das Ergebnis um 68 Prozent auf 171,7 Millionen Euro gesteigert. (red, APA, 17.4. 2015)

Link

ÖBB

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.