Schlepperbericht: Bundeskriminalamt korrigiert Zahlen

17. April 2015, 11:03
6 Postings

Statt Zahlen des Jahres 2013 wurden jene des Jahres 2012 zum Vergleich herangezogen

Wien - Nachdem der Medien-Watchblog "Kobuk" darüber berichtete, hat das Bundeskriminalamt (BK) am Donnerstag die herangezogenen Vergleichszahlen im Schlepperbericht 2014 richtiggestellt. Demnach waren im Jahr 2013 insgesamt 2.959 syrische Staatsbürger eingereist, nach 847 Syrern im Jahr 2012. Bei 9.083 syrischen Flüchtlingen im Jahr 2014 hat sich daher die Zahl verdreifacht. Ursprünglich wurde von einer Verzehnfachung ausgegangen, was zahlreiche Medien - darunter auch derStandard.at - ungeprüft übernommen hatten.

Der Fehler, die Zahlen des Jahres 2012 statt jenen des Jahres 2013 zum Vergleich herangezogen zu haben, zieht sich durch den Bericht. Die Folge sind auch dementsprechend zu hohe Steigerungsraten. So beträgt der Anstieg kosovarischer Flüchtlinge nun immer noch gute 50 Prozent, statt mehrere hundert wie ursprünglich angegeben. (APA, 17.4.2015)

Share if you care.