Krautwaschl wird am 14. Juni zum Bischof geweiht

16. April 2015, 14:22
2 Postings

Vatikan verlautbarte Entscheidung via "Bollettino"

Graz/Vatikanstadt - Das Presseamt des Heiligen Stuhls im Vatikan hat Donnerstagmittag offiziell die Ernennung von Wilhelm Krautwaschl zum Bischof der Diözese Graz-Seckau via "Bollettino No. 16" bekannt gegeben. Der gebürtige Gleisdorfer (52) soll am 14. Juni im Grazer Dom zum Bischof geweiht werden. Die Vorbereitungen sind im Laufen. Bis dahin bleibt Diözesanadministrator Heinrich Schnuderl an der Spitze der Diözese.

Krautwaschl wurde am 5. März 1963 auf einem Bauernhof in Gleisdorf geboren, verbrachte dort seine Kindheit, Volks- und Gymnasialzeit und war in der Pfarre als Ministrant und im Jugendchor aktiv. Er studierte Katholische Fachtheologie an der Universität Graz, trat zugleich ins Priesterseminar der Diözese Graz-Seckau ein und arbeitete mehrere Jahre in der Katholischen Jungschar im diözesanen Bildungsteam mit. Im Jahr 1990 schloss er sein Theologiestudium ab. Im selben Jahr wurde der Steirer zum Priester geweiht. Er war drei Jahre Kaplan in Hartberg, dann im Pfarrverband Knittelfeld und schließlich von 1999 bis 2006 im Pfarrverband Bruck/Mur tätig, wo er ab 2002 auch Dechant war.

Seit Herbst 2006 leitete er das Bischöfliche Seminar und ist zudem Regens im "Augustinum". Krautwaschl fühlt sich der päpstlich anerkannten "Fokolar"-Bewegung verbunden und ist neben seinem Blog auf Sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter aktiv. (APA, 16.4.2015)

Share if you care.