Nadal und Federer im Achtelfinale

15. April 2015, 19:23
8 Postings

Achtelfinale Djokovic gegen Haider-Maurer am Donnerstag als vierte Partie nach 10.30 Uhr

Monte Carlo - Die zu Beginn mit einem Freilos ausgestatteten Rafael Nadal und Roger Federer sind am Mittwoch ohne Mühe ins Achtelfinale des Tennis-Masters-1000-Turniers in Monte Carlo eingezogen. Nadal gab gegen den französischen Dominic-Thiem-Bezwinger Lucas Pouille genauso nur drei Games ab wie Federer im Duell mit dem ebenfalls aus Frankreich stammenden Jeremy Chardy (jeweils 6:2,6:1).

"Ich weiß nicht, wie viele unerzwungene Fehler ich gemacht habe, aber es waren sicher fast keine", war Nadal zufrieden. Er habe die richtige Mentalität und Konzentration gehabt. "Ich habe auch nicht Fehler hintereinander gemacht. Das ist in den letzten Monaten immer wieder ein Problem gewesen", sagte der Weltranglistenfünfte. Der als Nummer drei gesetzte Spanier peilt seinen zweiten Sandplatzsaisontitel nach Buenos Aires an sowie gleichzeitig seinen schon neunten Triumph in Monte Carlo.

Mit dem als Nummer 15 gesetzten US-Amerikaner John Isner wartet auf Nadal im Achtelfinale eine höhere Hürde. Der Aufschlagspezialist behielt gegen den Serben Viktor Troicki zweimal im Tiebreak die Oberhand. Der auf Position zwei eingestufte Federer misst sich im Kampf um den Viertelfinaleinzug mit Gael Monfils und damit neuerlich mit einem Franzosen, der 7:6,7:6 gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow gewann.

Der topgesetzte Serbe Novak Djokovic hatte bereits am Dienstag sein Achtelfinalticket gelöst und bekommt es am Donnerstag mit Österreichs Nummer zwei, Andreas Haider-Maurer, zu tun. Die Partie ist als vierte nach 10.30 Uhr angesetzt und geht im Anschluss an die Spiele von Federer sowie Nadal auf dem Court Central über die Bühne.

Der Niederösterreicher würde bei einem Sensationserfolg im Premierenduell mit dem Topstar schon fix 180 Punkte sammeln und damit seinen Landsmann Thiem als besten österreichischen Spieler in der Weltrangliste ablösen. Vor Monte Carlo hatte sich Haider-Maurer als 52. bereits über sein bestes Karriere-Ranking freuen dürfen. (APA/Reuters, 15.4.2015)

Share if you care.