"New Horizons"-Sonde gewinnt erste Farbeindrücke von Pluto

15. April 2015, 12:42
34 Postings

Im Juli wird die Sonde in nur 12.500 Kilometern Entfernung am Zwergplaneten vorüberziehen

Washington - Die Raumsonde "New Horizons" wird am 14. Juli in rund 12.500 Kilometern Entfernung am Zwergplaneten Pluto vorbeifliegen. Auf einer Pressekonferenz zum aktuellen Stand der Mission präsentierte die US-Raumfahrtbehörde NASA auch ein Foto, das die Sonde gemacht hat und das einen ersten farblichen Eindruck von Pluto bietet.

Der Himmelskörper, der kein Planet mehr sein darf, zeigt sich darauf als leicht rötlich-gelbliche Welt - daneben ist Plutos größter Mond Charon auszumachen. Das Foto ist aus 115 Millionen Kilometern Entfernung gemacht worden, was etwa der Größenordnung des Abstandes zwischen Sonne und Venus entspricht. Wenn die Sonde Pluto am nächsten kommt, sollen Farbfotos gemacht werden, die Oberflächenstrukturen von nur einigen Kilometern Größe zeigen können.

Die Vorfreude ist groß

Mit sieben wissenschaftlichen Instrumenten an Bord wird "New Horizons" Pluto und seine Monde beim Flyby untersuchen und dabei so viele Daten und Bilder sammeln, dass deren Übertragung zur Erde in fast vier Milliarden Kilometer Entfernung ganze 16 Monate dauert.

Die Aktion sei "eine der größten Erkundungen unserer Zeit", sagte NASA-Wissenschaftler Hal Weaver. "Es gibt so viel, was wir nicht wissen, nicht nur über Pluto, sondern auch über ähnliche Welten. Wir überarbeiten die Schulbücher mit dieser Mission nicht, sondern schreiben sie ganz neu." (red/APA, derStandard.at, 15.4. 2015)

  • Keine Angst, die Auflösung wird sich in den kommenden Wochen und Monaten noch deutlichst verbessern!
    foto: nasa/johns hopkins university applied physics laboratory/southwest research institute

    Keine Angst, die Auflösung wird sich in den kommenden Wochen und Monaten noch deutlichst verbessern!

  • Artikelbild
    foto: nasa/johns hopkins university applied physics laboratory/southwest research institute
Share if you care.