Gold für "Universum" bei den New York Festivals

15. April 2015, 11:43
5 Postings

Mit Hummeln und Wildpferden zum Erfolg

Wien - Internationaler Erfolg für die ORF-Naturfilmmarke "Universum": Bei den renommierten New York Festivals gab es zweimal Gold für "Universum"-Dokumentationen: In der Kategorie "Nature & Wildlife" wurden sowohl Kurt Mündls "Hummeln - Bienen im Pelz" als auch Franz Leopold Schmelzers "Afrikas Wilder Westen - Namibias Wüstenpferde" mit der Goldmedaille prämiert.

Für "Hummeln - Bienen im Pelz" begleitete Kurt Mündl teils mit einer Spezialkamera den Jahreszyklus einer Hummelkönigin und räumte mit so manchen Irrtümern über die wohl beliebtesten Fluginsekten aus der Bienenfamilie auf. Der Film war im Dezember 2013 in ORF 2 zu sehen und entstand als Koproduktion von ORF, ORF-Enterprise, Power of Earth und BMUKK, gefördert von Lebensministerium, Cinestyria und Natur im Garten.

Mit Afrikas Wildpferden begab sich Franz Leopold Schmelzers in HD produzierte Dokumentation im Oktober 2014 auf eine spektakuläre Reise durch ein Naturparadies. "Afrikas Wilder Westen - Namibias Wüstenpferde" entstand als Koproduktion von ORF, Interspot Film, ARTE und NDR.

ORF-Doku in Finalrunde

Ebenfalls bis in die Finalrunde schaffte es die ORF-Doku "Dancing Stars - Das Geheimnis eines Welterfolgs". Die Doku von Michael Maly, die Ende Februar 2014 in ORF eins ausgestrahlt wurde, beleuchtet die von der BBC erfundene Show als weltumspannendes Phänomen und lüftet das Geheimnis des Welterfolgs.

"Zeichnen gegen das Vergessen"

Mit drei "Gold World Medals" - in den Kategorien Dokumentationen, Kamera und Musik - ausgezeichnet wurde auch der Film "Zeichnen gegen das Vergessen", der in einer exklusiven ORF-TV-Fassung am 20. April im Rahmen des "Kulturmontag" (22.30 Uhr, ORF 2) seine TV-Premiere feiert. Der Film von Bärbel Jaks, der nicht als Auftragsproduktion für TV-Sender umgesetzt, sondern ausschließlich mit Spenden finanziert wurde, dokumentiert die Entstehung der gleichnamigen Werkreihe des österreichischen Malers und Fotografen Manfred Bockelmann. (red, 15.4.2015)

  • David Kunac (Final Frame), Regisseurin Bärbel Jacks.
    foto: orf/new york festivals

    David Kunac (Final Frame), Regisseurin Bärbel Jacks.

Share if you care.