Asiaten fliegen verstärkt auf Österreich

15. April 2015, 11:37
11 Postings

Noch nie kamen so viele asiatische Gäste nach Österreich wie vergangenes Jahr. Die meisten asiatischen Touristen kamen aus China

Wien - Tourismus ist für Österreich eine relevante Größe. Dementsprechend viele Gedanken macht man sich hierzulande über ausbleibende und ankommende Gäste. Die Russen zählten bekanntlich zuletzt zu ersteren.

Dafür wird Österreich in Asien als Urlaubsland immer beliebter. "In den letzten fünf Jahren konnten wir einen Zuwachs von 140 Prozent an Ankünften und 125 Prozent an Nächtigungen verzeichnen", so Klaus Ehrenbrandtner von der Österreich Werbung (ÖW) am Mittwoch in einer Aussendung. 2014 zählte der österreichische Tourismus 1,6 Millionen Gäste aus Asien, ein Plus von 13 Prozent. Erstmals in der Geschichte des österreichischen Tourismus war damit Asien auch die Region mit dem größten Wachstum in absoluten Zahlen

Unterm Strich hat sich der Anteil der asiatischen Gäste an den Gesamtankünften seit 2009 von 2 Prozent auf rund 4,3 Prozent mehr als verdoppelt. Die meisten asiatischen Touristen kamen aus China (knapp 500.000 Ankünfte), den arabischen Ländern (rund 300.000), Japan (245.000), Südkorea (235.000) und Indien (rund 85.000 Ankünfte). Sie reisten vor allem nach Wien (39 Prozent), in das Salzburger Land (24 Prozent) und nach Tirol (22 Prozent). In Summe stiegen die Nächtigungen um 12 Prozent auf 3,1 Millionen. (red, derStandard.at, 15.4.2015)

Share if you care.