Sika-Aktionäre blockieren Übernahme durch Saint-Gobain

14. April 2015, 19:55
posten

Verwaltungsrat von Schweizer Bauchemiekonzern wiedergewählt - Stimmrechte der Gründerfamilie eingeschränkt

Zug/Courbevoie - Der Schweizer Bauchemiekonzern Sika hat die Machtübernahme durch die französische Saint-Gobain vorerst vereitelt. Auf der Generalversammlung wählten die Aktionäre am Dienstag den Verwaltungsrat und dessen Präsidenten Paul Hälg wieder.

Damit erlitt die Sika-Gründerfamilie Burkard eine Niederlage, die den Präsidenten und weitere Mitglieder des Gremiums abwählen und damit den Weg für die Übernahme durch Saint-Gobain freimachen wollte.

Die Mehrheit kam allerdings nur zustande, weil das Unternehmen zuvor die Stimmrechte der Familie eingeschränkt hatte. Diese Einschränkung dürften die Burkards in den kommenden Tagen anfechten. (APA/Reuters, 14.4.2015)

Share if you care.