Graz: SPÖ und KPÖ rangeln um Maifeier auf Hauptplatz

14. April 2015, 18:34
79 Postings

Die SPÖ will erstmals wieder zentral feiern, die KPÖ pocht auf ihr "Platzrecht"

Graz - Jahrelang hat die Grazer SPÖ ihre Mai-Aufmärsche mangels Sympathisantenzahlen in bescheidenem Rahmen auf dem Schlossberg oder in Randbezirken abgehalten. Diesmal aber will die Partei wieder Muskeln zeigen und am 1. Mai eine mächtige rote Party steigen lassen. Auf dem Grazer Hauptplatz, zum Auftakt für die Landtagswahl, deshalb hat auch die Landespartei die Sache organisatorisch in die Hand genommen.

Als die Grazer KPÖ-Politiker von diesen Plänen aus der "Steirerkrone" erfuhren, erinnerten sie umgehend daran: Der Platz sei längst besetzt. Die KPÖ habe schon im März bei der Polizei ihren Maiaufmarsch für den Grazer Hauptplatz angemeldet und genehmigt bekommen. Rund 1.000 Teilnehmer werden erwartetet, weil auch diesmal etliche Bürgerinitiativen und NGOs mitmachten.

SPÖ: Haben Genehmigung

Nach einer längeren Schrecksekunde meldete die SPÖ: Die Partei verfüge eh über eine Genehmigung des zuständigen städtischen Amtes. "Die SPÖ-Feier findet am Hauptplatz statt, wie von uns geplant", heißt es aus der Grazer SPÖ.

Die Kommunisten wollen aber nicht vom Hauptplatz weichen. "Wir haben als Erste die Kundgebung bei der Polizei angemeldet. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst", sagt Hanno Wisiak vom KPÖ-Gemeinderatsklub.

Die Grazer Polizei sieht sich nun einigermaßen im Dilemma. "Wir müssen uns das alles noch genau anschauen, wo da der Wurm drinnen ist", sagt Gerhard Lecker von der Grazer Polizei, die jetzt prüfen muss, wer am 1. Mai das Vorrecht für die Arbeiterfeier auf dem Grazer Hauptplatz hat. (Walter Müller, DER STANDARD, 15.4.2015)

Share if you care.