Rhabarbergermkuchen mit feinen Nussstreuseln

Blog14. April 2015, 16:36
21 Postings

Diese Woche serviert 365vegan einen frühlingshaften Dessertleckerbissen

Endlich sprießt wieder alles in der Natur. Die Wälder sind erfüllt vom Bärlauchduft, und auf den Märkten gibt es das erste Frühlingsgemüse. Rhabarber ist eines davon, freilich wird er meist als Obst zubereitet. Deshalb gibt es diesmal einen herzhaften Rhabarberkuchen mit nussigen Streuseln.

foto: calla

Zutaten für den Teig

150 ml Sojamilch
150 ml heißes Wasser
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Würfel Germ
500 g Weizenmehl universal
75 ml neutrales Öl

Zutaten für den Belag

1.000 g Obst (hier Rhabarber und ein paar Himbeeren)
100 g Haselnüsse gerieben
100 g Rohrzucker 2 TL Zimt

Zutaten für die Streusel

175 g Zucker
200 g vegane Margerine
300 g Mehl
1 Vanillezucker
2 TL Zitronensaft
1 Prise Salz

Zubereitung

Germ (Hefe) in etwas lauwarmem Sojadrink auflösen. Alle Teigzutaten gut vermengen und eine Stunde an einem warmen Ort rasten lassen. Den Teig auswalken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Rhabarber waschen, schälen, in Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten vermischen. Den Belag auflegen und danach die Streusel. Für die Streusel vorher alle Zutaten inklusive zimmerwarmer veganer Margarine mit den Fingern zerbröseln.

Bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backrohr eine halbe Stunde backen. (calla, derStandard.at, 14.4.2015)

Share if you care.