Merkel: Sanktionen gegen Iran "möglichst geschlossen" aufheben

14. April 2015, 15:59
8 Postings

Deutsche Bundeskanzlerin kritisiert Russlands Waffenlierung

Berlin - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Kritik an der Entscheidung Russlands geäußert, dem Iran bald ein Flugabwehrsystem zu liefern und so das internationale Sanktionssystem gegen Teheran infrage zu stellen. "Ich plädiere dafür, dass man Sanktionen möglichst geschlossen aufhebt", sagte sie am Dienstag nach ihrem Gespräch mit dem indischen Premierminister Narendra Modi in Berlin.

Zunächst sehe sie weiterhin das Rahmenabkommen von Lausanne zu den noch laufenden Verhandlungen über das iranische Atomprogramm als "wichtigen Schritt", betonte Merkel. Auf dieser Grundlage gelte es nun weiterzuarbeiten. Modi gab sich angesichts der Entwicklung zwischen der internationalen Gemeinschaft und Iran zuversichtlich: "Ich freue mich, dass die Gespräche erfolgreich waren. Das wird auf das Sicherheitsklima in der ganzen Region Auswirkungen haben."

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am Montag einen 2010 verhängten Lieferstopp der S-300 aufgehoben - mit Blick auf die Fortschritte bei den jüngsten Atomverhandlungen. Der Iran hatte 2007 in Russland die Luftabwehrraketen im Gesamtwert von 800 Millionen US-Dollar (heute etwa 750 Millionen Euro) bestellt. (APA, 14.4.2015)


Share if you care.