Start von Raumfrachter "Dragon" verschoben

14. April 2015, 06:25
39 Postings

Schlechtes Wetter durchkreuzt Pläne von US-Konzern SpaceX

Cape Canaveral/Washington - Wegen schlechten Wetters ist der Start eines unbemannten Raumtransporters des US-Unternehmens SpaceX zur Internationalen Raumstation ISS kurzfristig verschoben worden.

Ein Sturm in der Nähe des Weltraumbahnhofs Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida habe den Einschlag eines Blitzes in den Weltraumtransporter "Dragon" befürchten lassen, teilte die US-Weltraumbehörde NASA am Montag mit. Daher wurde der Start der Rakete vom Typ Falcon 9 nicht einmal drei Minuten vor dem geplanten Abheben abgesagt.

Ein neuer Starttermin wurde für Dienstag um 16.10 Uhr Ortszeit (22.10 Uhr MESZ) angesetzt. Jedoch waren laut NASA auch die Wetteraussichten für Dienstag nicht die besten. "Dragon" soll zwei Tonnen Lebensmittel und andere Güter - darunter eine Espresso-Maschine - zur ISS bringen und dort etwa fünf Wochen bleiben. Auf dem Rückflug soll der unbemannte Raumtransporter Ausrüstung zur Erde zurückbringen.

Das Unternehmen SpaceX will bei dem Start zudem erneut versuchen, einen Teil der Trägerrakete auf einer Plattform im Meer landen zu lassen. Das war zuvor bereits mehrfach missglückt. Langfristiges Ziel von SpaceX ist es, die ganze Rakete landen zu lassen und dann wiederzuverwenden. Das wurde bisher noch nie gemacht, würde die Kosten eines Starts aber drastisch senken. (APA, 14.4.2015)

  • Befürchtungen um einen Blitzeinschlag führten zur Verschiebung des Starts.

    Befürchtungen um einen Blitzeinschlag führten zur Verschiebung des Starts.

Share if you care.