AUA streicht im März erneut Flugangebot

13. April 2015, 14:55
9 Postings

Bei Swiss, Germanwings und Lufthansa sind die Passagierzahlen leicht gestiegen, bei der AUA verlief der Trend in die Gegenrichtung

Wien/Schwechat/Frankfurt - Austrian Airlines (AUA) hat ihr Flugangebot im März erneut zurückgefahren. Im Vergleich zum März 2014 wurden die angebotenen Sitzkilometer um 5,2 Prozent reduziert, die verkauften Sitzkilometer gingen um 5,6 Prozent zurück. In Summe wurden 788.000 Passagiere gezählt, das ist ein Minus von 7,4 Prozent, wie die Lufthansa-Tochter am Montag mitteilte.

Vor allem im Europaverkehr fehlen der Airline Fluggäste. Hier betrug das Passagier-Minus im März 8,2 Prozent. Dies liegt vor allem am Rückgang an Passagieren aus Russland und der Ukraine, die aufgrund der Krise ausblieben und der AUA auch im Transfergeschäft fehlen.

Kein Auftakt nach Plan

Der heurige Jahresauftakt verlief für die AUA jedenfalls nicht nach Plan. Auch die Auslastung in den Monaten Jänner bis März liegt mit 73,1 Prozent um 1,2 Prozentpunkten unter dem Wert im Vorjahreszeitraum. Im Lufthansa-Konzern ist die Auslastung hingegen leicht gestiegen, auf 75,8 Prozent.

Europas größter Luftfahrtkonzern mit den Marken AUA, Swiss, Germanwings und Lufthansa zählte im März knapp 8,1 Millionen Passagiere. Der konzernweite Rückgang um 0,2 Prozent ist ausschließlich auf die AUA zurückzuführen. Bei Swiss, Germanwings und Lufthansa sind die Passagierzahlen leicht gestiegen.

Bei der AUA verweist man auf eine traditionsgemäß schwache Nachfrage im Winter. Im Sommer will man den Flugplan wieder erweitern. Auch an den nächsten Winter wird bereits gedacht: Das Angebot soll dann um touristische Fernziele erweitert werden. (APA/red, derStandard.at, 13.4.2015)

Share if you care.