Mehrheit lehnt Medizin-Selbstbehalte für ungesunde Lebensweise ab

13. April 2015, 09:37
28 Postings

Jeder Dritte wünscht sich niedrigere Beiträge für Gesundheitsbewusste

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, lehnen 59 Prozent der Österreicher den Vorschlag ab, dass Raucher, Trinker und alle, die ungesund leben, für medizinische Leistungen künftig höhere Beiträge bezahlen sollen.

Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research durchgeführten Umfrage mit 500 Teilnehmern sprechen sich 36 Prozent der Befragten für Selbstbehalte bei ärztlichen Leistungen aus, wenn im Gegenzug die Sozialversicherungs- beiträge für Personen, die eine gesunde Lebensweise pflegen, gesenkt werden. (red, derStandard.at, 13.4.2015)

Share if you care.