IS bekennt sich zu weiterem Anschlag auf Botschaft in Libyen

13. April 2015, 06:18
5 Postings

Bombe vor Vertretung Marokkos explodiert - Niemand verletzt

Tripolis - Auf die marokkanische Botschaft in Libyen ist in der Nacht auf Montag ein Bombenanschlag verübt worden. Bei der Explosion vor dem Eingang der diplomatischen Vertretung in der Hauptstadt Tripolis gab es keine Opfer, wie ein Vertreter der Sicherheitskräfte sagte. Die Botschaft war zu dieser Zeit der Nacht nicht geöffnet.

Anrainer berichteten von einer heftigen Explosion, die ihre Häuser habe erzittern lassen. Der libysche Ableger der Jihadistengruppe Islamischer Staat (IS) bekannte sich auf dem Kurzmitteilungsdienst Twitter zu dem Anschlag.

Der Angriff erfolgte wenige Stunden, nachdem Bewaffnete zwei libysche Wachleute vor der südkoreanischen Botschaft erschossen. Auch zu diesem Angriff bekannte sich der IS-Ableger. Islamisten haben bereits wiederholt ausländische Vertretungen in Tripolis und Bengasi angegriffen. Marokko vermittelt in dem Konflikt in Libyen. Die Ende März ausgesetzten Verhandlungen zwischen den Konfliktparteien sollen am Montag in der algerischen Hauptstadt Algier wieder aufgenommen werden. (APA, 13.4.2015)

Share if you care.