Wieder Demonstrationen gegen Rousseff in Brasilien

12. April 2015, 22:03
14 Postings

Mehr als 150.000 Menschen sind gegen die brasilianische Präsidentin auf die Straße gegangen

Brasilia - Mehr als Hunderttausend Menschen haben in zahlreichen brasilianischen Städten gegen die Korruption und für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Dilma Rousseff demonstriert. Nach ersten Schätzungen der Organisatoren nahmen rund 250.000 Menschen an den Kundgebungen am Sonntag teil, nach Polizeiangaben waren es 150.000.

Zu den Protestmärschen hatten mehrere Gruppen über die sozialen Netzwerke im Internet aufgerufen. Mitte März hatten sich unter demselben Motto jedoch noch wesentlich mehr Menschen an Demonstrationen beteiligt. Damals waren es insgesamt über 1,5 Millionen Teilnehmer. Die größte Oppositionspartei PSDB stützte die Kundgebungen, aber nicht die Forderung nach einem "Impeachment". Der Korruptionsskandal um den staatlichen Erdölkonzern Petrobras steht im Fokus der Proteste.

Rousseff war erst im Oktober 2014 in einer Stichwahl gegen den PSDB-Kandidaten knapp wiedergewählt worden. Nach einer am Samstag veröffentlichten Umfrage unterstützen 67 Prozent der Befragten die Forderung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen die Präsidentin. Nur 13 Prozent befürworten ihre Regierung, nach der Umfrage des demoskopischen Instituts Datafolha. (APA, 12.4.2015)

  • Auch in Sao Paolo nahmen zahlreiche Menschen an der Demonstration gegen Staatschefin Dilma Rousseff teil.
    foto: ap photo/nelson antoine

    Auch in Sao Paolo nahmen zahlreiche Menschen an der Demonstration gegen Staatschefin Dilma Rousseff teil.

Share if you care.