Arnautovic-Goal stoppt Stokes Talfahrt

11. April 2015, 18:38
192 Postings

ÖFB-Teamspieler rettet im Finish 1:1 bei West Ham - Chelsea mit Zittersieg bei Queens Park Rangers

London - ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic hat Stoke City am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League einen Punkt gerettet. Der 25-jährige Wiener erzielte beim 1:1 auswärts gegen West Ham United in der Nachspielzeit sein erstes Ligator in dieser Saison (95.). Stoke beendete damit eine drei Spiele andauernde Niederlagenserie und ist weiter Tabellenzehnter.

Arnautovic, dem zuvor bereits zwei Tore wegen Abseits aberkannt worden waren, krönte eine starke Leistung mit einem sehenswerten Treffer. Der Offensivspieler setzte sich auf der rechten Seite durch und traf von knapp innerhalb des Strafraums ins linke Eck. Bisher hatte Arnautovic in dieser Saison für Stoke nur im FA-Cup ein Tor erzielt. Aaron Cresswell hatte West Ham in der Anfangsphase in Führung gebracht (7.).

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Andreas Weimann mit Aston Villa. Der Traditionsclub aus Birmingham verschaffte sich mit einem 1:0-Sieg bei Tottenham Luft im Abstiegskampf. Das Goldtor erzielte der zuletzt enorm treffsichere Belgier Christian Benteke per Kopf (35.). ÖFB-Angreifer Weimann wurde in der zweiten Hälfte eingewechselt (63.), wartet aber weiterhin seit Anfang November auf einen Ligatreffer. Villa liegt als 15. vorerst sechs Punkte vor einem Abstiegsplatz.

"Harte Zeit"

Marko Arnautovic hat sich nach seinem ersten Ligator für Stoke City in dieser Saison "sehr glücklich" gezeigt. "Es war eine harte Zeit für mich hier. Ich habe gespielt und auch einige Vorlagen gehabt, aber ich habe nicht getroffen", sagte der 25-Jährige. "Das Team und der Trainer haben mir aber immer geholfen, fokussiert zu bleiben."

Erst sein dritter Treffer gegen West Ham zählte am Samstag auch. "Ich bin glücklich, es hätte sogar mehr als ein Tor sein können", sagte Arnautovic. "Es ist nicht einfach, hier zu spielen. Wir haben uns diesen Punkt verdient - vielleicht sogar mehr."

Arsenal lässt Chelsea zumindest nicht davonziehen. Die Gunners" siegten auswärts gegen Burnley dank eines Treffers von Aaron Ramsey (12.) mit 1:0, haben allerdings ein Spiele mehr ausgetragen als der Londoner Stadtrivale.

Die Antwort

Dank eines späten Treffers von Cesc Fabregas hat Chelsea im Rennen um den Titel seine gute Ausgangsposition behauptet. Der Tabellenführer kam am Sonntag bei den Queens Park Rangers zu einem mühevollen 1:0. Das Tor des Spaniers fiel in der 88. Minute.

Mit 73 Zählern bleiben die "Blues" damit an der Spitze und haben noch ein Nachholspiel gegen Schlusslicht Leicester City in der Hinterhand. Auf dem zweiten Rang folgt Arsenal (66). (APA, 11.4.2015)

  • Marko, lass dich hoch herzen!
    foto: ap/davy

    Marko, lass dich hoch herzen!

Share if you care.