Wanderer blieb mit Hose an Ast hängen

11. April 2015, 18:10
36 Postings

63-Jähriger wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen

Gmunden/Neuhofen/Krems - Ein 63-Jähriger ist am Samstag Vormittag beim Abstieg vom Traunstein ausgerutscht und 20 bis 30 Meter in sehr steiles Gelände abgestürzt. Dabei blieb er mit der Hose an einem Ast eines querliegenden Baumes mit dem Kopf Richtung Tal schauend hängen. Das verhinderte einen weiteren Absturz, teilte die Landespolizeidirektion OÖ mit.

Der Mann aus Neuhofen an der Krems (Bezirk Linz-Land) rutschte oberhalb des "Stubenbüchswandl" aus. Er wurde schwer verletzt. Ein hinter ihm gehender Bergsteiger und eine Seilschaft bemerkten den Unfall und leisteten dem Opfer Erste Hilfe. Sie setzten auch einen Notruf ab, so die Polizei. Der 63-Jährige wurde mittels Tau vom Notarzthubschrauber geborgen und ins Tal, von dort weiter ins Krankenhaus geflogen. (APA, 11.4.2015)

Share if you care.