Somalia setzt Kopfgeld auf ranghohe Shabaab-Anführer aus

10. April 2015, 17:06
posten

250.000 Dollar für Hinweise auf Milizenchef Umar

Mogadischu - Somalia hat ein Kopfgeld auf elf ranghohe Anführer der islamistischen Shabaab-Miliz ausgesetzt. Allein für Hinweise auf den Chef der Shabaab, Ahmed Umar Abu Ubaida, soll es 250.000 Dollar (rund 235.000 Euro) geben, wie am Freitag bekannt wurde. Auf den Sicherheits- und Geheimdienstspezialisten Mahad Karate wurden rund 140.000 Euro ausgesetzt.

Seit dem Sturz von Machthaber Siad Barre im Jahr 1991 herrscht in Somalia Bürgerkrieg. Die Shabaab kontrollierte über Jahre weite Teile im Zentrum und Süden des Landes, konnte inzwischen aber aus Mogadischu und den meisten anderen größeren Städten zurückgedrängt werden. Allerdings verübt die Gruppe weiterhin regelmäßig Anschläge.

Vor rund einer Woche hatten Shabaab-Kämpfer ein Massaker an einer Universität im benachbarten Kenia verübt. Dabei starben mindestens 148 Menschen. Auf die Ergreifung des mutmaßlichen Drahtziehers, den Shabaab-Kommandant Mohammed Mohamud, hat die kenianische Regierung eine Belohnung von 200.000 Euro ausgesetzt. Mohamud wird in Somalia vermutet. Auch Washington hat hohe Belohnungen für Informationen zu Shabaab-Führern versprochen. (APA, 10.4.2015)

Share if you care.